Überhitzt das Galaxy S7? Samsung sucht nach Kühllösungen

Peinlich !18
Einige Versionen des Samsung Galaxy S7 sollen den Snapdragon 820 in sich tragen
Einige Versionen des Samsung Galaxy S7 sollen den Snapdragon 820 in sich tragen(© 2015 Qualcomm)

Das Galaxy S7 könnte mit einer Heatpipe ausgestattet werden: Samsung befindet sich offenbar schon auf der Suche nach Herstellern von entsprechenden Kühllösungen für sein neues Spitzen-Smartphone. Zumindest in einigen Regionen soll das Galaxy S7 mit dem Snapdragon 820-Chip ausgeliefert werden. Vielleicht erwärmt sich der Chip – genau wie sein Vorgänger Snapdragon 810 – schneller, als es dem Nutzer lieb sein kann.

Einer anonymen Quelle zufolge soll Samsung für das erwartete Galaxy S7 bereits jetzt nach Herstellern für eine passende Kühllösung suchen, wie GforGames berichtet. Dies könnte Gerüchte wieder aufflammen lassen, denen zufolge Qualcomms nächster Top-Prozessor Snapdragon 820 unter Überhitzungsproblemen leidet. Mit einer Heatpipe im Smartphone wäre es möglich, allzu großer Abwärme schnell entgegen zu wirken.

Qualcomm dementiert jegliche Hitzeprobleme bei seinen Chips

Qualcomm selbst hat Gerüchte über Hitzeprobleme seiner Chips stets dementiert. Allerdings konnten Nutzer sogar in Videos dokumentieren, dass zumindest Smartphones mit ungebremsten Snapdragon 810 unter gewissen Umständen so heiß wurden, dass Programme abstürzten. Aus den aktuellen Informationen wird allerdings nicht klar, ob Samsung sich nur vorsorglich Kühllösungen zeigen lässt, oder ob bereits aktiv an bestehenden Überhitzungsproblemen gearbeitet wird.

Laut des Gerüchts hat Samsung bislang noch keine Entscheidung getroffen, ob das Galaxy S7 mit einer Heatpipe ausgestattet wird oder nicht. Dies soll aber bis zum Ende des Jahres 2015 noch geschehen. Es bleibt zu hoffen, dass Qualcomm mit dem Snapdragon 820 einen Chip auf den Markt bringt, der im Gegensatz zu seinem Vorgänger einen kühlen Kopf bewahrt.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.