Galaxy S7: Nur in China und USA mit Snapdragon 820

Her damit !30
Hierzulande wird das Galaxy S7 voraussichtlich keinen Snapdragon 820 erhalten
Hierzulande wird das Galaxy S7 voraussichtlich keinen Snapdragon 820 erhalten(© 2015 Weibo/i冰宇宙)

Das Samsung Galaxy S7 erscheint in Europa voraussichtlich mit Exynos-Prozessor: Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Samsung bei seinem kommenden Vorzeigemodell wie beim Galaxy Note 4 auf zwei unterschiedliche Prozessoren setzt. Nun wurde bekannt, für welche Regionen die jeweiligen Versionen geplant sein könnten.

Demnach wird der Snapdragon 820 des kalifornischen Chip-Herstellers Qualcomm das Galaxy S7 nur in China und den USA antreiben, berichtet Reuters unter Berufung auf die South Korea's Electronic Times. In allen anderen Regionen soll das High-End-Smartphone Samsungs eigenen Exynos-Chip als Herzstück erhalten – also voraussichtlich auch das Modell für den hiesigen Markt. Das dürfte viele Nutzer freuen, da der Exynos 8890 es Benchmarks zufolge mit dem A9 von Apple aufnehmen kann. Weder Qualcomm noch Samsung wollten das Gerücht bislang kommentieren.

Release bereits im Februar 2016?

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Samsung bei dem Nachfolger des Galaxy S6 nicht mehr nur auf den eigenen Prozessor setzt. Mutmaßlich hatte Samsung auf den Einsatz des Snapdragon 810 im Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge verzichtet, weil dieser zum Überhitzen neigt. Offenbar hat Qualcomm die Probleme beim Nachfolger gelöst und damit den Weg für den Einsatz im Galaxy S7 geebnet.

Gerüchte besagen außerdem, dass Samsung das Galaxy S7 mit einem Unibody-Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung ausstatten könnte. Dadurch soll das Smartphone besonders widerstandsfähig sein. Außerdem soll es wie beim Galaxy S6 einen Ableger mit Curved-Display geben, der Galaxy S7 Edge heißen könnte. Das Galaxy S7 könnte laut eines Analysten bereits im Februar 2016 erscheinen. Informationen zum Preis beim Release des Smartphones gibt es bislang nicht.

Weitere Artikel zum Thema
Update für Android Wear bringt nütz­li­che Funk­tio­nen auf die Smart­watch
Christoph Lübben
Smartwatches wie die Fossil Q Marshal dürften das Update auf Android Wear 2.6 erhalten
Android Wear 2.6 rollt aktuell für kompatible Smartwatches aus. Das Update hat ein paar nützliche Neuerungen für Wearables im Gepäck.
Dieses Tool zeigt Euch an, welche Apps Eure Daten sammeln
Francis Lido
MetaMiner soll verhindern, dass Apps Daten über Euch sammeln und verschicken
Das Fraunhofer Institut hat ein neues Datenschutz-Tool vorgestellt, das Euch vor Tracking schützen soll. Noch existiert die App aber nur als Prototyp.
Insta­gram: Neuer Button lässt Euch in Live­stream von Freun­den einstei­gen
Guido Karsten
Wenn Ihr zu zweit in Instagram streamt, werden beide Kamerabilder übereinander angezeigt
Instagram baut sein Live-Streaming-Feature weiter aus. Nun dürft Ihr nicht nur an Streams teilnehmen, sondern sogar Freunde um Einladungen bitten.