Galaxy S7: Nur in China und USA mit Snapdragon 820

Her damit !30
Hierzulande wird das Galaxy S7 voraussichtlich keinen Snapdragon 820 erhalten
Hierzulande wird das Galaxy S7 voraussichtlich keinen Snapdragon 820 erhalten(© 2015 Weibo/i冰宇宙)

Das Samsung Galaxy S7 erscheint in Europa voraussichtlich mit Exynos-Prozessor: Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Samsung bei seinem kommenden Vorzeigemodell wie beim Galaxy Note 4 auf zwei unterschiedliche Prozessoren setzt. Nun wurde bekannt, für welche Regionen die jeweiligen Versionen geplant sein könnten.

Demnach wird der Snapdragon 820 des kalifornischen Chip-Herstellers Qualcomm das Galaxy S7 nur in China und den USA antreiben, berichtet Reuters unter Berufung auf die South Korea's Electronic Times. In allen anderen Regionen soll das High-End-Smartphone Samsungs eigenen Exynos-Chip als Herzstück erhalten – also voraussichtlich auch das Modell für den hiesigen Markt. Das dürfte viele Nutzer freuen, da der Exynos 8890 es Benchmarks zufolge mit dem A9 von Apple aufnehmen kann. Weder Qualcomm noch Samsung wollten das Gerücht bislang kommentieren.

Release bereits im Februar 2016?

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Samsung bei dem Nachfolger des Galaxy S6 nicht mehr nur auf den eigenen Prozessor setzt. Mutmaßlich hatte Samsung auf den Einsatz des Snapdragon 810 im Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge verzichtet, weil dieser zum Überhitzen neigt. Offenbar hat Qualcomm die Probleme beim Nachfolger gelöst und damit den Weg für den Einsatz im Galaxy S7 geebnet.

Gerüchte besagen außerdem, dass Samsung das Galaxy S7 mit einem Unibody-Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung ausstatten könnte. Dadurch soll das Smartphone besonders widerstandsfähig sein. Außerdem soll es wie beim Galaxy S6 einen Ableger mit Curved-Display geben, der Galaxy S7 Edge heißen könnte. Das Galaxy S7 könnte laut eines Analysten bereits im Februar 2016 erscheinen. Informationen zum Preis beim Release des Smartphones gibt es bislang nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.