Unterstützt Samsungs Tizen-OS bald auch Android-Apps?

Her damit !5
Eine Kompatibilität mit Android-Apps würde Tizen auf einen Schlag um unzählige Anwendungen bereichern
Eine Kompatibilität mit Android-Apps würde Tizen auf einen Schlag um unzählige Anwendungen bereichern(© 2014 Tizen, CURVED Montage)

Samsung arbeitet angeblich an einer Lösung, um Android-Apps unter Tizen zum Laufen zu bringen, berichtet TizenIndonesia. Zuvor hatte das koreanische Unternehmen angekündigt, vermehrt auf das OS zu setzen und sich im selben Schritt von Android abzuwenden.

Samsung stehe derzeit in Verhandlungen mit zwei Unternehmen aus Korea und den USA, um eine virtuelle Maschine zu entwickeln, die es ermöglicht, Java-basierte Android-Apps auf Tizen lauffähig zu machen. Ein plausibles Unterfangen, spielt das App-Angebot eines Betriebssystems doch eine maßgebliche Rolle für dessen Erfolg. Schlussendlich soll es sich bei dem Android-Emulator aber lediglich um eine Übergangslösung handeln.

Hauptspeicher könnte zum Flaschenhals werden

Angesichts der Tatsache, dass das Unternehmen Tizen in einer "Lite"-Variante schon für Geräte ab 256 Megabyte RAM ankündigte, bleibt die Frage nach der Performance: Ein Smartphone mit Tizen benötigt zusätzlich zum Verbrauch der gestarteten Android-App auch Arbeitsspeicher für die virtuelle Maschine: Ein Gigabyte sollte das absolute Minimum darstellen, und selbst dann gäbe es vermutlich mit so mancher App Probleme.

Möglicherweise erscheint ein entsprechender Emulator also nur für die noch nicht enthüllten Tizen-Smartphones, die mit ausreichend Arbeitsspeicher ausgestattet sein werden. Galaxy-Gear-Besitzer haben hingegen eher schlechte Karten. Zum Vergleich: Die Tizen Smartwatch Galaxy Gear 2 verfügt nur über 512 MB RAM und dürfte mit der speziellen Anwendung ihre Probleme haben.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !21Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten10
Peinlich !14Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten17
Her damit !28Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.