Versteckt Apple die herausstehende Kamera des iPhone 6?

Peinlich !52
Auch auf dem Foto von Apples Keynote ist der Kameraring deutlich zu erkennen
Auch auf dem Foto von Apples Keynote ist der Kameraring deutlich zu erkennen(© 2014 CURVED)

Die Kamera in Apples iPhone 6 wird ein Stück aus dem Gehäuse herausragen, das bewies die Keynote. Wie nun allerdings The Verge auffiel, haben sich ein paar Grafikdesigner bei Apple offenbar noch nicht mit dem Design-Element anfreunden können: Auf manchen der offiziellen Produktabbildungen ist der hervorstehende Kameraring nicht zu sehen.

Es sieht so aus, als hätte Apple bei einigen der Abbildungen auf seiner Produktseite die Kamera abgeschnitten: So zeigt eine Detail-Aufnahme das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus von der Seite und erweckt dabei den Anschein, dass die Kamera doch wie bei vorherigen Modellen vollständig im Gehäuse verschwindet. Dass dies aber wirklich nicht der Fall ist und das Bauteil ein kleines Stück hervorragt, beweisen andere Bilder weiter unten auf der Seite.

Is Apple ashamed of the iPhone 6's protruding camera lens? http://t.co/C8hsbFNPswpic.twitter.com/70PqyDWAuA
— Cult of Mac (@cultofmac) 15. September 2014

Ob der hervorstehende Ring der iPhone 6-Kamera versehentlich entfernt oder aber bewusst wegretuschiert wurde, kann natürlich nicht mit Sicherheit gesagt werden. Die Tatsache, dass Fotos mit und ohne Ring teils direkt nebeneinander zu finden sind, lassen eine Absicht aber etwas unsinnig erscheinen.

Auf der Produktseite des iPhone 6 heißt es, das noch dünner gewordene Smartphone soll eine "glatte, durchgehende Form" aufweisen. Die hervorstehende Kamera passt nicht ganz in dieses Bild. Es bleibt abzuwarten, wie Apple auf die Situation reagieren wird.


Weitere Artikel zum Thema
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien4
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten1
Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.
Galaxy S8: Samsung äußert sich zum Iris-Scan­ner-Hack
5
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher
Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club leicht überlistet. In einem Statement behauptet Samsung aber, das sei "extrem schwierig".