Die Geschichte des iPhones: Das erste iPhone (2007)

Die iPhone 6-Keynote ist nur noch eine Woche entfernt – was für ein unendlich langer Weg seit dem ersten iPhone 2007! Wir haben für Euch noch einmal zurückgeblickt und eine Zeitreise angetreten – vom ersten iPhone bis zum iPhone 5s und 5c aus dem vergangenen Jahr. Heute: iPhone der ersten Generation.

"Also sagte Steve Jobs: Lasst uns ein iPhone bauen!" So verklärt der frühere Apple-Mitarbeiter Andy Grignon vor einem Jahr in der New York Times die Gründungsgeschichte des Apple-Smartphones, das tatsächlich seit Ende 2004 in der Entwicklung war und am 9. Januar 2007 unter dem frenetischen Applaus der Apple-Fans im Moscone Center enthüllt wurde.

iOS, Touch-Display, Verzicht auf Tastatur

Erst knapp sechs Monate später, am  29. Juni 2007,  fand schließlich in New York die Mutter aller iDays statt:  Die erste Generation des iPhones, ausgestattet mit gerade 8 GB Speicher und einem Display, das 480 x 320 Pixel auflöste, kam damit in den Handel.

Was machte das iPhone nun so besonders? Das Design natürlich, das intuitive Touch-Display, das eine Tastatur überflüssig machte und das revolutionäre Betriebssystem iOS, das die Kernelemente aus MacOS in das Mobil-Zeitalter transformierte. Vor allem jedoch: Zum ersten  Mal kam das echte Internet – nicht die WAP-Version – in die Westentasche.

Doch es war nur der Anfang der phänomenalen Erfolgsgeschichte des iPhones. Was der Nachfolger, das iPhone 3G, das im Juli 2008 enthüllt wurde, draufhat, seht Ihr morgen.


Weitere Artikel zum Thema
Foto zeigt Galaxy S8 und S8 Plus mit "Soft Home Button"
Das geleakte Foto zeigt Galaxy S8 und S8 Plus im Größenvergleich
Die Leak-Welle zum Galaxy S8 reißt nicht ab: Ein neues Foto zeigt das Vorzeigemodell mit "Soft Home Button". Aber auch das Plus-Modell ist abgebildet.
Xperia XA erhält Sicher­heits­up­date für Januar
Guido Karsten
Das Xperia XA ist das Einsteigermodell in Sonys X-Lineup von 2016
Das Sony Xperia XA wird wieder ein Stück sicherer: Der Hersteller hat ein Sicherheitsupdate für sein Mittelklasse-Smartphone veröffentlicht.
Samsung zeigt Augmen­ted- und Virtual-Reality-Projekte auf dem MWC
Die Brille Monitorless.
Samsung arbeitet an vier Projekten rund um Augmented und Virtual Reality. Dabei handelt es sich um drei Software-Anwendungen und eine Datenbrille.