Google Glass: Pacers nutzen Datenbrille bei NBA-Spiel

Die Indiana Pacers treiben ihr Google Glass-Projekt weiter voran: Das Broadcasting mit der Datenbrille aus den Arenen übernehmen künftig Prominente. Schon bald sollen auch Fans die Möglichkeit haben, live von den NBA-Spielen zu berichten.

Als erster Celebrity stellt sich der NFL-Spieler Robert Mathis der Indianapolis Colts in den Dienst der Pacers. Damit der Broadcast via Google Glass für die Fans noch professioneller wird, hat das NBA-Team einige Verbesserungen an der Datenbrille vorgenommen. Die Träger sollen nun auch Textnachrichten mit Anweisungen empfangen können, um beispielsweise bei Bedarf die Kameraperspektive zu verändern, verkündet das Team auf seiner Homepage. Außerdem soll die Videoqualität des Live-Streams besser sein.

Autorisierte Fans übernehmen die Kontrolle mit Google Glass

Der Einsatz von Prominenten ist dabei nur der Anfang. In nicht allzu ferner Zukunft sollen auch ausgewählte Fans in den Genuss von Google Glass kommen, um von den Spielen live zu berichten und packende Bilder vom Court zu liefern. Neben den Indiana Pacers, die diesen Sonntagabend im ersten Conference-Halbfinalspiel auf den Titelverteidiger Miami Heat treffen, setzen auch die Golden State Warriors und die Sacramento Kings auf die Datenbrille von Google.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsung verteilt welt­weit Bixby-Upda­tes
Guido Karsten
Galaxy S8-Besitzer in Deutschland dürfen vielleicht schon bald Bixby Voice ausprobieren
Samsungs KI-Assistenz Bixby hört bisher nur in wenigen Regionen auf die Stimmen von Galaxy S8-Besitzern. Das könnte sich nun bald ändern.
"Tekken" für iOS und Android ange­kün­digt: Voran­mel­dung eröff­net
Guido Karsten1
Tekken Mobile YouTube BANDAI NAMCO Entertainment Europe
Bandai Namco bringt sein bekanntes Prügelspiel "Tekken" auf Android- und iOS-Geräte. Unklar ist noch, wie sich das Spiel finanziert.
Google Home verbin­det sich nun auch via Blue­tooth
Guido Karsten
Google Home dürfte in Zukunft noch viel dazulernen
Google Home könnt Ihr nun wie einen ganz gewöhnlichen Bluetooth-Lautsprecher mit Eurem Smartphone koppeln. Zuvor war das nicht so einfach möglich.