Reaktionen auf iPhone 6-Dummy: "Sieht aus wie von Samsung"

Kein Markt für ein iPhone 6 mit großem Display? Die Menschen auf den Straßen in New York reagierten unterschiedlich auf eine Attrappe des iPhone 6 mit dem großen Bildschirm. Offenbar sind viele Nutzer mit der aktuellen Größe von 4 Zoll durchaus zufrieden.

Wie in dem Video von UrAvgConsumer auf Youtube zu sehen ist, fallen die Reaktionen auf das Modell unterschiedlich aus. Die meisten Menschen sind zwar beeindruckt von dem iPhone 6-Dummy – überraschenderweise würden aber anscheinend viele iPhone-Besitzer das neue Apple-Smartphone nicht kaufen, weil ihnen selbst das kleinere Modell zu groß ist.

Alleinstellungsmerkmal verschwunden

Vielen Gerüchten zufolge plant Apple, das iPhone in zwei unterschiedlichen Größen auf den Markt zu bringen: Ein Modell soll ein Display mit der Größe von 4,7 Zoll besitzen, während es zusätzlich ein iPhone-Phablet mit einem 5,5 Zoll großen Bildschirm geben soll. iPhone Hacks zufolge will Apple dadurch besser mit den aktuellen Android-Vorzeigemodellen konkurrieren können – ein Schritt, der bei den Nutzern offenbar nicht gut ankommt.

Zumindest die meisten der befragten Menschen in dem Video wünschen sich offenbar für das iPhone 6 keine zu krassen Änderungen in Design und Größe. Der Kommentar eines Nutzers "Das sieht ja aus wie von Samsung" zeigt, dass Apple sich mit seinem bisherigen Konzept eigentlich recht gut von der Masse abheben konnte. Bleibt zu hoffen, dass diese Philosophie auch beim iPhone 6 erhalten bleibt – denn Sicherheit über das Aussehen gibt es wohl erst im Herbst, wenn das Smartphone mutmaßlich herausgebracht wird.

Weitere Artikel zum Thema
Aben­teu­rer bricht mit Galaxy A5 und vier iPod Shuffle zum Südpol auf
Christoph Lübben
Die eisigen Temperaturen des Südpols hat das Galaxy A5 bisher wohl gut überstanden
Ein Abenteurer hat sich aufgemacht, die Antarktis zu durchqueren. Dabei setzt er auch auf ein Galaxy A5 und mehrere iPod Shuffles.
Apple über­nimmt Spezia­lis­ten für Verschmel­zung von AR und VR
Francis Lido
Apple hat offenbar den Hersteller des Totem-Headsets (Bild) übernommen
Apples "next big thing"? Die mutmaßliche Übernahme von Vrvana könnte bedeuten, dass die Kalifornier ein Headset herausbringen werden.
iPhone X-Nach­fol­ger soll bessere Antenne für schnel­le­ren Mobil­funk erhal­ten
Guido Karsten
Im iPhone X-Nachfolger soll Apple ein besseres Antennensystem für einen höheren Datendurchsatz verbauen
Das iPhone X ist im Handel und schon gibt es Gerüchte zum Nachfolger: Der könnte 2018 mit verbesserten Antennen ausgestattet sein.