iPhone 6: Release mit zwei Display-Größen im September?

Her damit !27
Apple und seine Zuliefer beginnen angeblich mit der Bildschirmproduktion für das iPhone 6
Apple und seine Zuliefer beginnen angeblich mit der Bildschirmproduktion für das iPhone 6(© 2014 CURVED)

Die Gerüchte verdichten sich, dass Apple tatsächlich an zwei Varianten des iPhone 6 arbeitet. Einem jüngsten Bericht zufolge soll sowohl ein Modell mit 4,7-Zoll-Display als auch eines mit 5,5-Zoll-Bildschirm geplant sein. Angestrebter Release: September 2014.

Die Nikkei Asian Review will erfahren haben, dass Apple und seine Zulieferer kurz davor stehen, mit der Produktion des iPhone 6 zu beginnen. Dies betrifft insbesondere die LCD-Bildschirme, deren Herstellung jetzt offenbar beschleunigt werde. Die Massenproduktion soll zwischen April und Juni loslegen, als Werke sollen unter anderem eines von Sharp und eines LG Electronics vorgesehen sein. Auch weitere Komponenten wie etwa Fingerabdrucksensoren befänden sich bereits in der Produktion.

iPhone 6 als Smartphone und Phablet geplant

Gleich zwei verschiedene Größen werden von dem Display benötigt: Laut dem Bericht werde es – wie bisherige Gerüchte vermuten ließen – zwei Modelle des iPhone 6 geben.  Eine Variante werde eine Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll besitzen, bei der größeren Version sollen es sogar 5,5 Zoll werden.

Das wäre ein deutlicher Sprung vorwärts, hatte Apple sich doch bislang dagegen gestemmt, Bildschirme mit mehr als vier Zoll zu produzieren. Grund: Die einhändige Bedienbarkeit würde mit zunehmender Displaygröße leiden. Den Druck der Konkurrenz und die steigende Nachfrage an Phablets kann Apple aber nun wohl nicht mehr ignorieren.

Bislang ist noch unklar, wie das iPhone 6 und seine Hardware aussehen mögen – wir haben die wichtigsten Gerüchte zum neuen Flaggschiff von Apple zusammenstellt. Auch zum Release kursieren verschiedene Meinungen, doch liegt ein Marktstart im September nahe. Bereits das iPhone 5s und das iPhone 5c waren im vergangenen Herbst erschienen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
1
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen1
Weg damit !5WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.