iPhone 6: Release mit zwei Display-Größen im September?

Her damit !27
Apple und seine Zuliefer beginnen angeblich mit der Bildschirmproduktion für das iPhone 6
Apple und seine Zuliefer beginnen angeblich mit der Bildschirmproduktion für das iPhone 6(© 2014 CURVED)

Die Gerüchte verdichten sich, dass Apple tatsächlich an zwei Varianten des iPhone 6 arbeitet. Einem jüngsten Bericht zufolge soll sowohl ein Modell mit 4,7-Zoll-Display als auch eines mit 5,5-Zoll-Bildschirm geplant sein. Angestrebter Release: September 2014.

Die Nikkei Asian Review will erfahren haben, dass Apple und seine Zulieferer kurz davor stehen, mit der Produktion des iPhone 6 zu beginnen. Dies betrifft insbesondere die LCD-Bildschirme, deren Herstellung jetzt offenbar beschleunigt werde. Die Massenproduktion soll zwischen April und Juni loslegen, als Werke sollen unter anderem eines von Sharp und eines LG Electronics vorgesehen sein. Auch weitere Komponenten wie etwa Fingerabdrucksensoren befänden sich bereits in der Produktion.

iPhone 6 als Smartphone und Phablet geplant

Gleich zwei verschiedene Größen werden von dem Display benötigt: Laut dem Bericht werde es – wie bisherige Gerüchte vermuten ließen – zwei Modelle des iPhone 6 geben.  Eine Variante werde eine Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll besitzen, bei der größeren Version sollen es sogar 5,5 Zoll werden.

Das wäre ein deutlicher Sprung vorwärts, hatte Apple sich doch bislang dagegen gestemmt, Bildschirme mit mehr als vier Zoll zu produzieren. Grund: Die einhändige Bedienbarkeit würde mit zunehmender Displaygröße leiden. Den Druck der Konkurrenz und die steigende Nachfrage an Phablets kann Apple aber nun wohl nicht mehr ignorieren.

Bislang ist noch unklar, wie das iPhone 6 und seine Hardware aussehen mögen – wir haben die wichtigsten Gerüchte zum neuen Flaggschiff von Apple zusammenstellt. Auch zum Release kursieren verschiedene Meinungen, doch liegt ein Marktstart im September nahe. Bereits das iPhone 5s und das iPhone 5c waren im vergangenen Herbst erschienen.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
1
Peinlich !11Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
14
Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.