Wie Project Ara: Nexpaq macht aus iPhone 6 und Galaxy S6 modulare Smartphones

Her damit !78
In der Smartphone-Hülle von Nexpaq könnt Ihr die Module nach Belieben austauschen
In der Smartphone-Hülle von Nexpaq könnt Ihr die Module nach Belieben austauschen(© 2015 Kickstarter / Nexpaq)

Große Ähnlichkeit zum Project Ara von Google: Die Firma Nexpaq hat eine Smartphone-Hülle entwickelt, die für das iPhone 6, das Galaxy S6 edge und das Galaxy S5 erscheinen soll. Das Unternehmen will diese über die Plattform Kickstarter durch interessierte Unterstützter vorfinanzieren.

Von hinten sieht die Hülle von Nexpaq tatsächlich dem Prototyp des Project Ara sehr ähnlich: Wie bei Googles ambitioniertem Projekt können Nutzer nach Bedarf verschiedene Module an die Hülle anbringen. Diese sind laut Nexpaq sowohl mit dem Betriebssystem iOS als auch mit Android kompatibel und können über die zugehörige App konfiguriert werden.

Zwölf Module zum Release

Das Kickstarter-Projekt läuft noch bis Ende Mai 2015 – dann soll mit dem Bau der Module begonnen werden. Dazu gehört beispielsweise ein Akku-Modul, das die Laufzeit des Smartphones um bis zu 30 Prozent verlängern soll. Die Hülle selbst erweitert die gegebene Akku-Kapazität bereits um 30 bis 60 Prozent – abhängig davon, ob Ihr ein iPhone 6 oder ein Samsung-Smartphone benutzt. Somit könnt Ihr die Akku-Kapazität im Idealfall um bis zu 90 Prozent erweitern.

Weitere Module sind zum Beispiel ein Extra-Lautsprecher, eine LED-Taschenlampe und ein SD-Kartenleser. Praktisch ist auch das Modul mit zwei Hotkeys, die Ihr mit beliebigen Funktionen versehen könnt. Auch ein Laserpointer und ein Alkoholtester gehören zu den Modulen, ebenso wie eine 64-GB-Festplatte. Nexpaq hoffe außerdem darauf, dass auch Drittanbieter Module für die Smartphone-Hülle entwickeln werden.

Auch wenn die Ideen auf dem Papier hervorragend klingen, kann bei der Umsetzung laut The Verge eine Menge schiefgehen: So ist es fraglich, ob die Module alle die Qualität erreichen, die von Nexpaq angestrebt wird. Wenn alles nach Plan verläuft, sollen die ersten Exemplare der Hülle bereits im Januar 2016 ausgeliefert werden.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen7
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen2
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.