Vivo stellt Fingerabdrucksensor im Display vor

Wird der chinesische Smartphone-Hersteller Vivo Apple zuvorkommen? Das Unternehmen hat ein Video auf YouTube veröffentlicht, in dem ein Smartphone mit Fingerabdrucksensor unter dem Display gezeigt wird. Auch wenn es sich dabei nur um einen Prototyp handelt, ist die Marschrichtung klar.

Das knapp eine Minute lange Video trägt den bezeichnenden Titel "Vivo Under Display" – und genau das wird auch gezeigt. Laut Hersteller wird ein Ultraschall-Fingerabdrucksensor verwendet, der auch unter dem Bildschirm verbaut werden kann. Dies hat Vivo zufolge etliche Vorteile: So könne das Smartphone zum Beispiel einfacher gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt werden als zuvor. Außerdem bleibt auf der Vorderseite eines Gerätes mehr Platz für das Display. Auch nasse Finger seien mit dieser Technologie kein Problem mehr für die Erkennung eines Abdrucks.

Marktreife erst 2018?

In dem Video betont Vivo mehrfach, dass es sich bei dem gezeigten Gerät um einen Prototyp handelt, der noch nicht produziert wird. Wie der Chip-Hersteller Qualcomm in einer Pressemitteilung bekannt gibt, soll Vivo eine modifizierte Version des XPlay 6 benutzen, um die Technologie zu demonstrieren.

Bereits Mitte Juni 2017 gab es das Gerücht, dass Vivo Ende Juni bereits ein fertiges Smartphone mit Fingerabdrucksensor unter dem Display präsentieren würde. Laut Qualcomm könnte die Technologie für Fingerabdrucksensoren dieser Art bereits bald an Hersteller ausgeliefert werden; fertige Geräte dürften den Markt aber erst Anfang 2018 erreichen. Bleibt die Frage, wie weit Apple mit der Entwicklung ist: Das iPhone 8 soll bereits eine vergleichbare Technologie bieten – und schon im Herbst erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10, S10 Plus und S10e: Farben und Preise in der Über­sicht
Marco Engelien
Das Galaxy S10e ist die günstigste Variante unter den S10-Modellen.
Mit dem Galaxy S10, dem S10 Plus und dem S10e hat Samsung drei neue Smartphones vorgestellt. Wir zeigen, welche Varianten es gibt und was sie kosten.
Das Samsung Galaxy S10 5G ist da – und seiner Zeit voraus
Jan Johannsen
Das Galaxy S10 5G ist noch größer als die anderen drei S10-Modelle – und surft vor allem theoretisch schneller im mobilen Internet.
Das Galaxy S10 5G ist das erste 5G-Smartphone, das nach Deutschland kommt. Ausnutzen kann man sein Tempo aber noch nicht.
Das Galaxy S10e ist offi­zi­ell: Das kann Samsungs güns­ti­ges Modell
Marco Engelien
Das Galaxy S10e kommt als einziges auch in Gelb nach Deutschland.
Wie bei Apple! Zusätzlich zum Galaxy S10 und S10 Plus gibt es ein drittes Smartphone: das Samsung Galaxy S10e. Das kann das günstige Modell.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.