iPhone 8: Touch ID laut Chip-Lieferant wirklich im Display

Her damit !36
Wie in diesem Konzept angedeutet, soll beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor unter dem Display liegen
Wie in diesem Konzept angedeutet, soll beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor unter dem Display liegen(© 2017 YouTube/The 90s Robot)

Das iPhone 8 könnte wirklich das erste Smartphone mit Fingerabdrucksensor direkt im Display werden. Wie DigiTimes unter Berufung auf die chinesische Ausgabe der Economic Daily News berichtet, soll Apples Chip-Lieferant TSMC das Feature bestätigt haben.

TSMC ist für die Herstellung des Apple A11-Chips zuständig, der im iPhone 8 zum Einsatz kommen wird. Während eines Technologie-Symposiums habe der Zulieferer dem Bericht zufolge eine Reihe von Design-Änderungen und neuen Funktionen angedeutet, die das neue iPhone betreffen. Zu den Neuerungen soll unter anderem der "optische Fingerabdrucksensor" zählen, der eine Authentifizierung durch das Display hindurch ermöglicht. Dies würde es Apple erlauben, den Homebutton zu entfernen und so ein sehr viel größeres Display bei gleichbleibenden Gehäusemaßen zu verbauen.

Seitenverhältnis wie das Galaxy S8

Ebenfalls neu soll ein zusätzlicher Kamerasensor für den Infrarotbereich sein. Dieser verbessere die Funktionalität der Kamera und ermögliche außerdem Augmented-Reality-Features. Ob Apple zunächst eine Diagonale von 16:9 für das neue iPhone geplant hatte, wird leider nicht ganz klar. Nun soll jedenfalls feststehen, dass das iPhone 8 ähnlich wie das Galaxy S8 von Samsung einen Bildschirm im Seitenverhältnis von 18,5:9 besitzen wird.

Weder von Seiten TSMCs noch von Apple wird eine offizielle Stellungnahme zu den Gerüchten erwartet. Ganz sicher werden wir daher erst im September 2017 wissen, ob Apple wirklich die technischen Probleme überwunden hat, die während der Entwicklung der Touch ID für einen Einsatz unterhalb des Displays aufgetreten sein sollen.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.