Wasserdichtes iPhone: Apple erhält Patent für Lautsprecherdichtung

Her damit !15
Künftige iPhones könnten gegen das Eindringen von Wasser geschützt sein
Künftige iPhones könnten gegen das Eindringen von Wasser geschützt sein(© 2016 US Patent & Trademark Office)

Apple könnte an einem wasserdichten iPhone arbeiten: Die zuständige Behörde in den USA hat Apple ein Patent für ein "wasserdichtes Audio-Gerät" zugesprochen und ein Dokument zu der Technologie veröffentlicht, das auch Zeichnungen enthält.

Der in der Schrift zum Patent Nr. 9.363.589 beschriebene Port ist der Audio-Komponente sehr ähnlich, die mit der Apple Watch eingeführt wurde, berichtet AppleInsider. Demnach wird der entsprechende Anschluss von einer Art Regenschirm geschützt, der sich zwischen dem Lautsprecher und dem Gehäuse befindet. Ein ähnlicher Aufbau ließe sich auch im aktuellen iPhone 6s finden, in dem der Lautsprecher von einem Netz überzogen ist.

Verwendung schon im iPhone 7?

Tatsächlich gab es nach dem Teardown des iPhone 6s die Vermutung, dass Apple das Gerät ursprünglich wasserdicht machen wollte; möglicherweise wurde die Technik nun so verbessert, dass sie für eine Zertifizierung des nächsten iPhones ausreicht. Gerüchte haben diese Eigenschaft bereits dem iPhone 7 zugesprochen – ob die wasserdichten Lautsprecher allerdings schon im kommenden Vorzeigemodell zum Einsatz kommen, ist fraglich.

Ende 2015 gelangte bereits ein ähnliches Patent von Apple an die Öffentlichkeit, das auf ein iPhone mit gegen Wasser geschützten Lautsprechern hindeutet. Die darin beschriebene Technologie setzt auf Wasser abweisende Stoffe und statische Aufladung, um Audio-Komponenten vor Beschädigungen durch Flüssigkeiten zu schützen. Das iPhone 7 soll im September 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt werden – vielleicht verrät uns Apple auf der Keynote ja doch, dass Ihr das Gerät bedenkenlos unter Wasser halten könnt.


Weitere Artikel zum Thema
YouTube: App für iOS und Android bietet nun eige­nen Messen­ger
Michael Keller
YouTube Messenger
Google führt ein neues Feature für YouTube ein: Nutzer der App in Kanada können bereits über den integrierten Messenger Videos teilen.
Moto G5 Plus: Gele­akte Fotos deuten auf Mittel­klasse-Ausstat­tung hin
Der Nachfolger des Moto G4 Plus wird vermutlich ebenfalls ein Mittelklasse-Gerät
Vom Moto G5 Plus sind Fotos geleakt, auf denen auch die Specs des Smartphones zu sehen sein sollen. Diese deuten auf ein Mittelklasse-Gerät hin.
Galaxy S8: Bixby-KI soll Objekte und Texte über die Kamera erken­nen können
Michael Keller
Bixby soll die Kamera des Galaxy S8 (hier im Konzept) nutzen können
Das Galaxy S8 soll Bixby als smarten Assistenten mitbringen. Gerüchten zufolge hat die KI Zugriff auf die Kamera – beispielsweise zur Texterkennung.