watchOS 2.2 lässt Euch mehrere Apple Watches mit einem iPhone verbinden

Naja !5
Mit watchOS 2.2 sollen Fitness-Apps für die Apple Watch noch mehr Informationen bereitstellen können
Mit watchOS 2.2 sollen Fitness-Apps für die Apple Watch noch mehr Informationen bereitstellen können(© 2015 Unsplash/Crew)

Neben den Beta-Versionen von iOS 9.3 und tvOS 9.2 hat Apple auch die erste Vorschau-Version des Updates auf watchOS 2.2 veröffentlicht. Wie The Verge berichtet, bringt die neue Apple Watch-Firmware unter anderem Verbesserungen für die Maps-App mit. Außerdem erhalten Entwickler von Fitness-Anwendungen mehr Freiheiten.

In ihren Apps, die Euch beim Training mit der Apple Watch begleiten sollen, können Entwickler nun noch detailliertere Informationen bereitstellen. Dazu gehört beispielsweise eine Auskunft über die Länge des bisher absolvierten Workouts und Euren Energieverbrauch. Die Verbesserung soll auch in Apples eigene Workout- und Gesundheits-Apps einfließen.

"In der Nähe"-Feature auch auf der Apple Watch

Mit iOS 9 führte Apple eine neue Maps-Funktion namens "In der Nähe" ein, die nach einiger Zeit auch für iPhones und iPads in Deutschland freigeschaltet wurde. Das Feature, das die Suche nach interessanten Orten in Eurer Nähe vereinfachen soll, wird mit watchOS 2.2 offenbar auch über die Schnellansicht der Maps-App auf der Apple Watch nutzbar sein. Tippt Ihr es an, dürft Ihr zunächst eine Unterkategorie wie Essen, Trinken, Shopping, Reisen und Gesundheit auswählen. Anschließend sollen Euch passende Orte angezeigt werden.

Eines der interessantesten Features von watchOS 2.2 ist gleichzeitig eines, das vermutlich nur die wenigsten jemals nutzen werden: Das neue Betriebssystem soll es nämlich ermöglichen, mehrere Apple Watches mit nur einem iPhone zu koppeln. Wie The Verge anmerkt, dürfte diese Funktion wohl erst nach dem Release der Apple Watch 2 und vor allem für diejenigen eine Rolle spielen, die Apples erstes Wearable und auch das neue Modell besitzen. Noch ist watchOS 2.2 nur für Entwickler verfügbar. Wann die neue Software für alle Besitzer einer Apple Watch bereitstehen wird, ist noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen2
Weg damit !6WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
3
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.