watchOS 2.2 lässt Euch mehrere Apple Watches mit einem iPhone verbinden

Naja !5
Mit watchOS 2.2 sollen Fitness-Apps für die Apple Watch noch mehr Informationen bereitstellen können
Mit watchOS 2.2 sollen Fitness-Apps für die Apple Watch noch mehr Informationen bereitstellen können(© 2015 Unsplash/Crew)

Neben den Beta-Versionen von iOS 9.3 und tvOS 9.2 hat Apple auch die erste Vorschau-Version des Updates auf watchOS 2.2 veröffentlicht. Wie The Verge berichtet, bringt die neue Apple Watch-Firmware unter anderem Verbesserungen für die Maps-App mit. Außerdem erhalten Entwickler von Fitness-Anwendungen mehr Freiheiten.

In ihren Apps, die Euch beim Training mit der Apple Watch begleiten sollen, können Entwickler nun noch detailliertere Informationen bereitstellen. Dazu gehört beispielsweise eine Auskunft über die Länge des bisher absolvierten Workouts und Euren Energieverbrauch. Die Verbesserung soll auch in Apples eigene Workout- und Gesundheits-Apps einfließen.

"In der Nähe"-Feature auch auf der Apple Watch

Mit iOS 9 führte Apple eine neue Maps-Funktion namens "In der Nähe" ein, die nach einiger Zeit auch für iPhones und iPads in Deutschland freigeschaltet wurde. Das Feature, das die Suche nach interessanten Orten in Eurer Nähe vereinfachen soll, wird mit watchOS 2.2 offenbar auch über die Schnellansicht der Maps-App auf der Apple Watch nutzbar sein. Tippt Ihr es an, dürft Ihr zunächst eine Unterkategorie wie Essen, Trinken, Shopping, Reisen und Gesundheit auswählen. Anschließend sollen Euch passende Orte angezeigt werden.

Eines der interessantesten Features von watchOS 2.2 ist gleichzeitig eines, das vermutlich nur die wenigsten jemals nutzen werden: Das neue Betriebssystem soll es nämlich ermöglichen, mehrere Apple Watches mit nur einem iPhone zu koppeln. Wie The Verge anmerkt, dürfte diese Funktion wohl erst nach dem Release der Apple Watch 2 und vor allem für diejenigen eine Rolle spielen, die Apples erstes Wearable und auch das neue Modell besitzen. Noch ist watchOS 2.2 nur für Entwickler verfügbar. Wann die neue Software für alle Besitzer einer Apple Watch bereitstehen wird, ist noch unklar.

Weitere Artikel zum Thema
Apple über­nimmt Spezia­lis­ten für Verschmel­zung von AR und VR
Francis Lido
Apple hat offenbar den Hersteller des Totem-Headsets (Bild) übernommen
Apples "next big thing"? Die mutmaßliche Übernahme von Vrvana könnte bedeuten, dass die Kalifornier ein Headset herausbringen werden.
iPhone X-Nach­fol­ger soll bessere Antenne für schnel­le­ren Mobil­funk erhal­ten
Guido Karsten
Im iPhone X-Nachfolger soll Apple ein besseres Antennensystem für einen höheren Datendurchsatz verbauen
Das iPhone X ist im Handel und schon gibt es Gerüchte zum Nachfolger: Der könnte 2018 mit verbesserten Antennen ausgestattet sein.
iPhone X und iPhone 8 (Plus) schnel­ler laden: Diese Geräte gibt es
Jan Johannsen
Mit einigen Netzteilen lässt sich gleichzeitig mit dem iPhone auch ein anderes Gerät aufladen.
Das iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich deutlich schneller aufladen als ihre Vorgänger. Ein Überblick über die passenden Ladegeräte.