Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht

Peinlich !5
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen(© 2017 CURVED)

Apple hat auf den Drossel-Skandal reagiert und in iPhones ein neues Akku-Management integriert – aber auch eine Meldung, die euch das Fürchten lehrt. Wir erklären euch, wo ihr die Nachricht findet und was sie bedeutet.

Wie ist es um den Akku von eurem iPhone bestellt? Seit iOS 11.3 könnt ihr das auf Apple-Smartphones nachschauen und die Leistung eures Geräts verwalten. Bei einem Blick in das Akku-Management ("Einstellungen | Batterie | Batteriezustand") könnte allerdings eine Information ans Licht kommen, die euch die Laune verderben dürfte. Nämlich dann, wenn unter dem Punkt "Höchstleistungsfähigkeit" die Warnung "Dieses iPhone wurde plötzlich heruntergefahren, weil die Batterie nicht die erforderliche Höchstleistung erbringen konnte. Das Batterieleistungsmanagement wurde angepasst, um das in Zukunft zu vermeiden" erscheint.

Drosseln oder abschalten?

Warum ist die Nachricht so bitter? Sie bedeutet: Der Zahn der Zeit nagt am Akku eures Smartphones, weshalb Apple auf älteren iPhones die Leistungsverwaltung aktiviert hat. Besitzer betroffener Geräte müssen entweder mit einem gedrosselten iPhone vorliebnehmen oder mit einem, das so flott ist wie zuvor, aber häufiger unerwartet einfach ausgeht. Die Drosselung könnt ihr nämlich seit iOS 11.3 auch ausschalten.

Apple warnt aber: "Wenn Sie die Leistungsverwaltung deaktivieren, können Sie sie nicht wieder aktivieren." Sie wird erst automatisch erneut eingeschaltet, nachdem das Gerät unerwartet ausgegangen ist. Immerhin: Bis Ende 2018 könnt ihr euren Akku zu vergünstigten Konditionen austauschen. Ist euer iPhone nicht von der Leistungsbremse betroffen, steht unter "Höchstleistungsfähigkeit" die Nachricht "Derzeit unterstützt deine Batterie normale Höchstleistung".


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s geht nicht mehr an? Apple bietet kosten­lose Repa­ra­tur
Christoph Lübben
Macht euer iPhone 6s Probleme, repariert Apple es unter Umständen kostenlos
Wenn ihr euer iPhone 6s nicht mehr einschalten könnt, hilft euch Apple vielleicht weiter: Einige Geräte repariert der Hersteller nun kostenlos.
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.