WhatsApp arbeitet offenbar an Sprachanrufen für Gruppen

Gruppen-Sprachanrufe sind womöglich eines der nächsten größeren Features von WhatsApp
Gruppen-Sprachanrufe sind womöglich eines der nächsten größeren Features von WhatsApp(© 2017 CURVED)

Die Entwickler von WhatsApp arbeiten an Sprachanrufen für Gruppen – das berichtet WABetaInfo. Das neue Feature rolle mit einem künftigen Update aus, allerdings wohl nicht mehr in diesem Jahr.

Derzeit arbeite WhatsApp lediglich intern an den Gruppen-Sprachanrufen, eine Veröffentlichung sei in absehbarer Zeit unwahrscheinlich. Den Entwicklungsaufwand für ein solches Feature bezeichnet WABetaInfo als vergleichsweise hoch, zumal etwa der Rollout der Rückruf-Funktion Vorrang habe. Telefonkonferenzen mit WhatsApp seien daher frühestens 2018 zu erwarten.

Gruppen-Sprachanrufe noch in frühem Entwicklungsstadium

Vorzeigbare Details gebe es bislang nicht, womöglich befindet sich das Feature noch in der Planungsphase für abgesegnete Neuerungen. WABetaInfo weist jedoch darauf hin, dass man nur absolut sichere Informationen weitergebe – wie es etwa bei WhatsApp für iPads der Fall sei. Sobald es erste vorzeigbare Ergebnisse gebe, wolle man auch diese veröffentlichen. Intern scheinen die Macher von WhatsApp an vielen Projekten zu arbeiten.

Neben der bereits erwähnten Rückruf-Funktion und den Gerüchten zur iPad-Version sollen etwa Sticker und exklusive Emojis in die Messenger-App kommen. Demnach könnt Ihr Euren Freunden bald Piktogramme in Form von Brokkoli, eines Igel, Gehirns oder Schlittens schicken. Wie bei den Sprachanrufen für Gruppen stehe allerdings noch kein Release-Termin fest. Immerhin gibt es offenbar schon vorzeigbares Material, sodass der Rollout wohl noch vor den Gruppen-Sprachanrufen erfolgen wird.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Fold 2: Release schon bald inklu­sive S Pen?
Guido Karsten
Schon dem ersten Samsung Galaxy Fold (Bild) hätte ein S-Pen-Eingabestift gut getan
Mit dem Galaxy Fold 2 und Galaxy Z Flip könnten gleich zwei faltbare Samsung-Smartphones unterwegs sein. Das erste erscheint vielleicht schon bald.
Google kopiert AirDrop: Nearby Share versen­det Daten zwischen Smart­pho­nes
Guido Karsten
Apples Airdrop beherrscht den einfachen Datenaustausch schon seit Längerem
Google klaut von Apple, endlich. Mit Nearby Sharing will das Unternehmen einen simplen Dienst für den lokalen Datentausch einführen.
Galaxy S20 Ultra und Co.: So sehen die Flagg­schiffe samt Schutz­hülle aus
Guido Karsten
Im Gegensatz zum Galaxy S10 (Bild) wird das Galaxy S20 das Punch-Hole für die Frontkamera wohl mittig tragen
Die Präsentation des Samsung Galaxy S20 Ultra und seiner Schwestermodelle rückt immer näher. Nun ist das High-End-Gerät auch in Schutzhülle zu sehen.