WhatsApp erhält eigene Emojis: Android-Beta bietet Vorgeschmack

Naja !11
WhatsApp entwickelt eigene Emoji-Varianten
WhatsApp entwickelt eigene Emoji-Varianten(© 2017 CURVED)

Für Android ist WhatsApp in einer neuen Beta-Version verfügbar. Darin enthalten sind unter anderem überarbeitete Emojis. Die Betreiber des Messengers haben es sich offenbar vorgenommen, das Standard-Set an Emojis zu überarbeiten und zu ergänzen.

WhatsApp ist nicht die erste App, die das bekannte Set an Emojis durch eigene Varianten ersetzt. Ob das die Bindung zwischen Nutzern und Messenger-Anwendung vertiefen oder der App einfach ein etwas frischeres Aussehen spendieren soll, ist unklar. Sicher ist aber, dass jeder mit einem Android-Smartphone die Variationen von WhatsApp selbst aus der Nähe betrachten kann, indem er sich die aktuelle Beta mit der Versionsnummer 2.17.364 aus dem Google Play Store herunterlädt.

Auch neue Emojis enthalten

Wie WABetaInfo via Twitter berichtet, unterstützt die Android-Beta von WhatsApp nicht nur überarbeitete Ausgaben bekannter Emojis, sondern auch völlig neue Symbole. In einem Tweet präsentiert der Leak-Spezialist bereits eine kleine Auswahl, zu der beispielsweise ein Brokkoli, ein Igel, Socken, ein Gehirn, ein Schlitten, Feen und Meerjungfrauen gehören.

Die neuen Emojis können dem Bericht zufolge noch nicht innerhalb der WhatsApp-Beta ausgewählt und verwendet werden. Dies soll erst ein zukünftiges Update ermöglichen. Wann diese Aktualisierung erscheinen wird und wann die neuen und überarbeiteten Emojis in einer finalen Ausgabe von WhatsApp zur Verfügung stehen, ist derzeit noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 9X und 9X Pro: Smart­pho­nes mit riesi­gen Displays?
Christoph Lübben
Das Honor 9X erscheint noch im Juli, aber mit wie vielen Kamera-Linsen? (Bild: Honor 8X)
Honor 9X und 9X Pro dürften schon bald erscheinen. Zu den Besonderheiten der Smartphones gehört wohl ein sehr großes Display – und mehr.
WhatsApp-Virus "Agent Smith" erreicht Deutsch­land – das könnt ihr jetzt tun
Martin Haase
"Agent Smith" spielt unter anderem in WhatsApp betrügerische Werbung aus.
Der WhatsApp-Virus "Agent Smith" infziert bekannte Apps – jetzt soll der Virus auch Deutschland erreicht haben.
Samsung Galaxy Note 10: Ist es zum Markt­start schnell vergrif­fen?
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy Note 10 tritt wie geplant am 7. August 2019 aus dem Schatten (hier: Galaxy Note 9)
Der Handel einiger Materialien zwischen Japan und Südkorea ist momentan nur noch eingeschränkt möglich. Schlechte Nachrichten für das Galaxy Note 10?