WhatsApp: Betrüger locken euch mit Milka-Schokolade

Bei WhatsApp treiben wieder Betrüger ihr Unwesen
Bei WhatsApp treiben wieder Betrüger ihr Unwesen(© 2017 CURVED)

Süße Versuchung: Derzeit versuchen windige Geschäftsleute, euch über WhatsApp zur Teilnahme an einem Gewinnspiel zu bewegen. Der Köder: Angeblich habt ihr Schokolade von Milka gewonnen. In Wirklichkeit geht es aber um eure Nutzerdaten.

Derzeit beschweren sich viele Nutzer von WhatsApp, dass sie eine bestimmte Meldung erhalten: "Milka belohnt jeden mit einem kostenlosen Schokoladen korb, um 192 Jahre Qualitätsservice zu feiern", steht in der Nachricht. Laut Mimikama handelt es sich dabei aber nicht wirklich um einen Gewinn. Wenn ihr die Nachricht antippt, landet ihr bei einem Gewinnspiel.

Lukrativer Handel mit Nutzerdaten

Doch selbst nach dem Beantworten der Fragen und dem Weitersenden der Nachricht an andere WhatsApp-Nutzer erhaltet ihr keinen Geschenkkorb von Milka. Stattdessen landet ihr bei weiteren Gewinnspielen, zum Beispiel für ein iPhone. Letztendlich sollt ihr auf einer gefälschten Milka-Seite eure Daten preisgeben – diese werden dann vermutlich von den Veranstaltern des "Gewinnspiels" weiterverkauft.

Entsprechend solltet ihr nicht auf das Gewinnspiel eingehen, wenn euch die Meldung für den "Schokoladen korb" angezeigt wird. Ansonsten müsst ihr euch darauf einstellen, dass ihr in der Folge Werbeanrufe und -Mails erhaltet. Immer wieder sind WhatsApp-Nutzer Ziel solcher Betrugsversuche: Ende 2017 gab es zum Beispiel einen ähnlichen Fall, als Nutzer mit einem gefälschten Rewe-Gutschein in eine vergleichbare Gewinnspiel-Falle gelockt werden sollten. Auch dort ging es um die Daten der Nutzer.


Weitere Artikel zum Thema
Die Food-Trends 2019 – und wo ihr sie ohne Meal Prep über Deli­veroo ordert
Tina Klostermeier
Was sind die Food-Trends des Jahres? Gesund, leicht, nachhaltig und proteinreich soll es sein
Ihr habt Superfoods und Poké Bowls satt? Weniger Fleisch, mehr Fisch und Eiweiß: Deliveroo stellt seine Food-Trends 2019 vor.
Netflix für Games: Micro­soft plant eige­nen Stre­a­ming-Service für Spiele
Christoph Lübben
Auch die "Forza"-Reihe könnte mit Project xCloud auf fast jedem Gerät spielbar sein
Spiele auch auf langsamen Geräten flüssig spielen: Microsoft möchte eine Art Netflix starten – allerdings ausschließlich für Games.
So könnte Xiaomi den Finger­ab­druck­sen­sor revo­lu­tio­nie­ren
Lars Wertgen
Xiaomi Mi8
Der Bereich, in dem ihr euer Smartphone mit dem Finger entsperren könnt, ist bisher relativ klein. Xiaomi will das Feature komfortabler machen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.