WhatsApp für iOS: Schutz durch Face ID und Touch ID teilweise umgehbar

WhatsApp könnt ihr mit Face ID und Touch ID auf dem iPhone sichern – offenbar aber nur teilweise
WhatsApp könnt ihr mit Face ID und Touch ID auf dem iPhone sichern – offenbar aber nur teilweise(© 2017 CURVED)

Mit Face ID oder Touch ID könnt ihr nicht nur euer iPhone selbst schützen, sondern mittlerweile auch WhatsApp. Das neue Feature benötigt offenbar Nachbesserung: Es sei noch möglich, die Sicherheitsfunktion zu umgehen. Viel Aufwand ist dafür wohl nicht nötig.

Der WhatsApp-Schutz kann laut Caschys Blog aber nicht in jedem Fall überlistet werden. Ist der Messenger so eingestellt, dass er bei jedem Zugriff Gesichtserkennung oder Fingerabdrucksensor nutzt, klappt es wohl nicht. Schaltet jede Entsperrung die App hingegen für einen bestimmten Zeitraum frei, sieht das anscheinend anders aus. Über eine andere App sei der Zugriff ohne Sicherheitsabfrage möglich.

Andere Apps für Zugriff nutzen

Etwa beim Teilen von Inhalten aus einer Anwendung über WhatsApp soll die Frage nach Touch ID oder Face ID nur bei dem ersten Anlauf erscheinen. Brechen Nutzer den Vorgang ab und nutzen das Teilen-Feature erneut, erscheint die Abfrage nicht mehr. Anschließend sei es möglich, WhatsApp auch direkt zu öffnen – nach Face ID oder Touch ID werde dann nicht mehr gefragt.

Bislang ist noch nicht bekannt, ob die Entwickler bereits an einer Lösung für den Fehler arbeiten. In der aktuellen Beta-Version von WhatsApp soll das Problem immer noch bestehen. Wollt ihr eure Nachrichten im Messenger also noch wirksamer vor fremden Blicken schützen, solltet ihr die Zugangssperre so einstellen, dass Face ID oder Touch ID bei jedem Zugriff auf die App abgefragt wird.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 6: Darum sorgt das neue Solo Loop für Ärger
Francis Lido
Die Apple Watch 6 mit (geflochtenem) Solo Loop
Gemeinsam mit der der Apple Watch Series 6 feierte auch das Solo Loop seinen Einstand. Doch nicht alle Nutzer sind bisher glücklich mit dem Armband.
iOS 14 goes Android: So toben sich iPhone-Nutzer auf dem Home­s­creen aus
Francis Lido
Gefällt mir8iOS 14 lässt euch den iPhone-Homescreen aufpolieren
Die neue Freiheit in iOS 14 kommt gut an: Etliche iPhone-Nutzer haben ihre Homescreens auf den Kopf gestellt. Wir zeigen euch kuriose Beispiele.
iPhone 12 Mini: Erwar­tet uns im Okto­ber eine Über­ra­schung?
Francis Lido
Her damit28So wie in diesem Konzept könnte das iPhone 12 Mini aussehen
Aller Voraussicht nach Mitte Oktober werden die neuen Apple-Smartphones Premiere feiern. Eines davon soll das iPhone 12 Mini sein.