WhatsApp für Windows Phone kriegt bald endlich animierte Emojis

Her damit !21
Bald könnt Ihr auch mit WhatsApp für Windows das Emoji-Herz verschicken
Bald könnt Ihr auch mit WhatsApp für Windows das Emoji-Herz verschicken(© 2015 Twitter/mancae90, CURVED Montage)

Neues animiertes Emoji für WhatsApp unter Windows Phone: Der beliebte Messenger-Dienst treibt seine Bemühungen voran, die Windows-Version seiner App den iOS- und Android-Fassungen anzugleichen. Den Anfang macht ein pulsierenden Herz, wie ein Beta-Nutzer auf Twitter mitteilt.

Bislang ist das animierte Herz nur einem eingeschränkten Nutzerkreis von WhatsApp zugänglich, da es lediglich in der geschlossenen Beta für Windows Phone eingebunden wurde, berichtet WMPoweruser. Die entsprechende Version trägt die Nummer v.2.12.88; das Herz ist nur dann zu sehen, wenn es ohne zusätzlichen Text oder andere Emojis verschickt wird.

In wenigen Wochen für alle verfügbar

Bislang ist nicht bekannt, wann das pulsierende Herz für die Windows-Version von WhatsApp der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Laut WMPoweruser zeige die Erfahrung, dass es sich dabei höchstens um ein paar Wochen handeln könne.

Zuletzt war bekannt geworden, wie Ihr mit einem Trick in WhatsApp auch einen Stinkefinger als Emoji einbinden könnt – zumindest in den Versionen für iOS und Android. WhatsApp für Windows hat erst Ende Juni ein Update erhalten, dass Euch nun auch die Anruffunktion zur Verfügung stellt. Um das Feature zu nutzen, müsst Ihr auf Eurem Smartphone mindestens Windows Phone 8 installiert haben – dann könnt Ihr auf Wunsch auch Audio-Dateien über den Messenger verschicken.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Bald könnt ihr über Skype tele­fo­nie­ren
Christoph Lübben1
Mit Amazon Echo könnt ihr über "Drop In" schon jetzt über Alexa telefonieren
Soziale Kontakte mit Alexa pflegen: Künftig könnt ihr mit einem Amazon Echo offenbar auch Anrufe via Skype machen.
Apple über­nimmt die Musi­ker­ken­nungs-App Shazam – und streicht die Werbung
Marco Engelien
Shazam gibt es auch für die Apple Watch.
Jetzt ist es offiziell: Apple übernimmt den Musikerkennungsdienst Shazam. Das hat für alle Nutzer positive Folgen.
iPhone Xs: Bald könnt ihr die Tiefen­schärfe beim Foto­gra­fie­ren einstel­len
Michael Keller
Die Kamera des iPhone Xs ermöglicht den sogenannten Bokeh-Effekt
Mit dem iPhone Xs könnt ihr bei Fotos nachträglich die Tiefenschärfe verändern. Das soll bald auch während der Aufnahme möglich sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.