WhatsApp: H&M warnt vor neuem gefälschten Gutschein

Betrüger versuchen immer wieder, WhatsApp-Nutzer mit gefälschten Nachrichten hinters Licht zu führen
Betrüger versuchen immer wieder, WhatsApp-Nutzer mit gefälschten Nachrichten hinters Licht zu führen(© 2017 CURVED)

Als weit verbreiteter Messenger wird WhatsApp immer wieder zum Werkzeug für Betrüger: Das Modeunternehmen H&M warnt derzeit Nutzer des Dienstes vor gefälschten Gutscheinen, die derzeit in Form von Kettenbriefen die Runde machen. Sie versprechen kostenloses Shopping für bis zu 250 Euro.

Unvorsichtige Nutzer, die auf den Gutschein-Trick reinfallen, erhalten jedoch weder Kleidung noch Geld geschenkt. Ein Vorteil ergibt sich am Ende nur für die Betrüger hinter der Masche, die es auf Eure persönlichen Daten abgesehen haben. Wie H&M auf seiner eigenen Facebook-Seite erklärt, führt das Unternehmen grundsätzlich keine Gewinnspiele mit Geschenkkarten via WhatsApp durch.

Auffällige Kettenbrief-Masche

Wie es so häufig der Fall ist, tarnt sich die betrügerische Nachricht auch in diesem Fall als Gewinnbenachrichtigung. Die Hoffnung der Kriminellen dahinter ist, dass Nutzer in ihrer Freude unvorsichtig werden und den weiteren Anweisungen Folge leisten. Die erste Aufgabe, vor die Ihr gestellt werdet, sollte Euch aber schon hellhörig machen: So sollt Ihr die Nachricht zunächst an 15 Eurer Kontakte weiterleiten – wie einen nervigen Kettenbrief.

Anschließend sollt Ihr einem Link folgen, der Euch jedoch nur auf eine gefälschte Webseite weiterleitet, wo Ihr Eure persönliche Daten eingeben sollt. Diese nutzen die Betrüger zweifelsohne, um sich auf Eure Kosten zu bereichern. Solltet Ihr die Nachricht erhalten, tippt nicht den Link an und löscht sie am besten sofort.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram Stories erstel­len: Diese Ideen dürf­ten euren Follo­wern gefal­len
Lars Wertgen
UPDATEInstagram bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten – manche sind aber gut versteckt
Täglich trudeln auf eurem Account unzählige Instagram Stories ein. Wenn ihr mal eine besondere Story erstellen wollt, dann schaut euch diese Tipps an.
Google Pay einrich­ten: Kontakt­los zahlen mit Kredit­karte oder PayPal
Lars Wertgen
UPDATEMit Google Pay könnt ihr nicht nur eure Kreditkarte auf dem Smartphone hinterlegen, sondern auch PayPal zur kontaktlosen Zahlung nutzen
Mit Google Pay könnt ihr kontaktlos via Smartphone bezahlen. Wir erklären, wie ihr die App mit eurer Bankkarte oder PayPal einrichtet.
WhatsApp: Das Snap­chat-Feature ist da – so akti­viert ihr es
Sebastian Johannsen
UPDATEWhatsApp ist der beliebteste Messenger für Smartphones
WhatsApp stellt eine neue Funktion vor, die eure Nachrichten automatisch löschen wird. Trotzdem werden Sicherungen zukünftig noch möglich sein.