WhatsApp: iPhone-Nutzer sehen nun sofort, ob Kontakte den Messenger nutzen

Auf eurem iPhone könnt ihr neue Kontakte nun direkt in WhatsApp anlegen
Auf eurem iPhone könnt ihr neue Kontakte nun direkt in WhatsApp anlegen(© 2016 CURVED)

WhatsApp hat seinen Messenger um eine kleine Änderung erweitert. Ihr könnt neue Kontakte auf eurem iPhone nun direkt in der App anlegen. Der bisherige Umweg entfällt. Zudem prüft WhatsApp bevor ihr den Kontakt speichert, ob er chat-tauglich ist. Für Android-Nutzer gibt es ein solches Feature momentan noch nicht.

So funktioniert die Neuerung: Wenn ihr einen neuen Kontakt in eure Liste aufnehmen möchtet, tippt ihr auf "Neuer Chat" und anschließend auf "Neuer Kontakt". Sobald ihr die entsprechende Nummer eingegeben habt, zeigt euch die App nun sofort an, ob diese bei WhatsApp registriert ist oder nicht. Die Info steht direkt unter der eingegebenen Nummer; zum Beispiel "WhatsApp Account". Ein im Messenger abgelegter Kontakt, wird auch in den Kontakten eures iPhones abgelegt.

Neue Emoji-Leiste

Bislang schickte euch WhatsApp zunächst in die Kontakte-App von iOS, in der ihr alle Daten hinterlegen musstet. Erst wenn der Kontakt angelegt war, konntet ihr in WhatsApp nachschauen, ob ihr diesen via Messenger auch anschreiben könnt. Der Umweg entfällt nun und ihr könnt sofort prüfen, ob die Nummer bei WhatsApp hinterlegt ist.

Das Update auf die WhatsApp-Version 2.19.30 enthält noch nicht die verbesserte Suchfunktion, aber eine weitere Neuerung, die offenbar jedoch nicht im Veränderungsprotokoll steht: Künftig gibt es eine neue Leiste, in der eure Emojis in unterschiedliche Kategorien unterteilt sind. Dies soll euch die Suche nach dem richtigen Emoticon vereinfachen. Wie das aussieht, zeigt euch dieser Tweet von WABetaInfo.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Dark Mode schleicht sich lang­sam heran
Guido Karsten
Auch WhatsApp erhält schon bald einen Dark Mode
WhatsApp bekommt einen Dark Mode, die Frage ist bloß, wann das finale Update erscheint. Offenbar treffen die Entwickler aber schon Vorbereitungen.
Huawei Mate 20 Pro: Update auf Android 10 nun auch in Europa verfüg­bar
Guido Karsten
Die Verteilung von Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro hat in Europa begonnen
Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro ist da. Erste Nutzer in Europa können die Software für das Flaggschiff-Smartphone von 2018 schon herunterladen.
Huawei MatePad Pro bald offi­zi­ell: Muss das iPad Pro nun zittern?
Guido Karsten
Her damit !9Apples iPad Pro (Bild) könnte mit dem Huawei MatePad Pro einen neuen Konkurrenten erhalten
Das Huawei MatePad Pro soll noch in diesem Monat enthüllt werden. Nicht nur der Name erinnert stark an Apples Premium-Tablet iPad Pro.