WhatsApp unterstützt ab sofort Nougat-Benachrichtigungen in vollem Umfang

Demnächst unterstützt WhatsApp auch die neuen Features von Android Nougat
Demnächst unterstützt WhatsApp auch die neuen Features von Android Nougat(© 2016 CURVED)

Besitzer eines Smartphones mit dem Betriebssystem Android Nougat hatten zuletzt einige Probleme mit WhatsApp. Der Entwickler hat das Benachrichtigungssystem noch nicht auf die neue Firmware-Version angepasst – zumindest bis jetzt. Das Notification-Chaos soll in der aktuellen Beta des Messengers ein Ende finden, wie Android Police berichtet.

Mit dem Update auf Android Nougat hat Google neben vielen neuen Features auch das Benachrichtigungssystem überarbeitet: So lassen sich verschiedene Notifications einer App gruppieren und Antworten können geschrieben werden, ohne das Programm selbst zu öffnen. Diese neuen Funktionen soll gerade der beliebte Messenger WhatsApp mit dem aktuellen Release-Build noch nicht unterstützen. In der Beta wird aber offenbar fleißig an dem Support gewerkelt.

Verbesserung für Android Wear

Nach der Aktualisierung auf die WhatsApp-Beta Version 2.17.13 werden Nachrichten gruppiert, während zuvor wohl nur die jeweils letzte Mitteilung auf dem Startbildschirm angezeigt wurde. Zudem werde ein Fehler behoben, durch den eine über die "Quick Reply"-Funktion geschriebene Nachricht verschwunden ist, sobald Euch eine neue Message aus derselben Gruppe oder Konversation erreicht.

Nutzer eines Android Wear-Gadgets sollen in der WhatsApp-Beta ebenfalls sichtbare Verbesserungen erhalten: Auch die Benachrichtigungen auf entsprechenden Wearables seien überarbeitet worden. Schon in wenigen Wochen könnte die WhatsApp-Aktualisierung das Beta-Stadium verlassen und für den Release-Build ausrollen. Mit den Anpassungen der Messenger-App an Android Nougat folgen die Entwickler übrigens den neuen Guidelines von Google: Laut Android Police sei es für App-Programmierer nun verpflichtend, zum Beispiel das neue Notification-System zu unterstützen.


Weitere Artikel zum Thema
Belieb­teste Smart Spea­ker: Google Home enteilt Amazon Echo
Guido Karsten
Auch der Google Home Mini dürfte mit zu den steigenden Verkaufszahlen von Google beigetragen haben
Google Home erfreut sich offenbar großer Beliebtheit. Laut Marktforschern verkauft sich der Smart Speaker zuletzt deutlich besser als Amazon Echo.
Google erklärt Ärger um deak­ti­vier­ten Stand­ort­ver­lauf
Lars Wertgen
Das Google-Tracking lässt sich nicht über wenige Klicks deaktivieren
Was wird bei einem deaktivierten Standortverlauf wirklich ausgeschaltet? Google klärt auf und überarbeitet seine Support-Seite.
Gmail: Google akti­viert Selbst­zer­stö­rungs­mo­dus für vertrau­li­che E-Mails
Guido Karsten
In Gmail könnt ihr E-Mails nun per SMS-Zugriffscode und Verfallsdatum schützen
Google hat das neue Gmail-Feature "Vertrauliche E-Mails" aktiviert. Damit ist es Nutzern möglich, E-Mails zu versenden, die sich selbst zerstören.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.