WhatsApp Video Calling: Wirbel um Fake-Einladung

Unfassbar !6
WhatsApp ist mal wieder im Visier von Cyberkriminellen
WhatsApp ist mal wieder im Visier von Cyberkriminellen(© 2015 CURVED Montage)

Neue Betrugs-Masche im Zuge von WhatsApp Calls: Wie Mimikama berichtet, kommt es momentan vermehrt zu Fake-Einladungen, die Euch den Zugang zu einer angeblichen Video Calling-Funktion für WhatsApp ermöglichen soll.

Lange hat es gedauert, bis die Telefonfunktion von WhatsApp endlich für viele Nutzer verfügbar war. Umso schneller haben dagegen mittlerweile leider auch die Cyberkriminellen WhatsApp Calls für ihre betrügerischen Machenschaften für sich entdeckt. Aktuell bekommen einige Nutzer des Messengers dubiose Einladungen zu einer Video Calling-Funktion, die es natürlich überhaupt nicht gibt. Die Fake-Botschaft zielt lediglich auf den Download dubioser Software ab.

WhatsApp: Fake-Einladung ignorieren

Falls Ihr solch eine Einladung bekommen solltet, dann ignoriert sie einfach. Dabei ist es egal, ob die Einladung von einem Bekannten kommt. Ist dies nämlich der Fall, dann ist Euer Kontakt auf die Fake-Einladung hereingefallen. Denn um die Video Calling-Funktion zu erhalten, müssen laut Anleitung zehn Personen aus der eigenen Kontaktliste eingeladen werden. Deshalb lautet die Devise: Finger weg!

Bereits im Zuge der vor einiger Zeit gestarteten Schritt-für-Schritt-Freischaltung des Telefon-Features von WhatsApp haben Betrüger mit einer ähnlichen Masche versucht, die Nutzer zum Herunterladen dubioser Software zu bewegen. Wichtig zu wissen ist, dass WhatsApp seine Nutzer niemals dazu auffordert, eine bestimmte Funktion via Einladung zu verteilen. Führt die Anweisungen solcher Fake-Nachrichten also auf keinen Fall aus.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei MateBook X im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Her damit !5Das Huawei MateBook X ist kleiner als eine A4-Seite
Huawei hat in Berlin mit dem Matebook X einen Laptop vorgestellt, der kleiner ist als eine A4-Papierseite. Das Hands-on.
Das ist das neue Micro­soft Surface Pro
Das Surface Pro (2017) ist seinem Vorgänger sehr ähnlich
Das Surface Pro (2017) kommt: Der neue Hybride von Microsoft bietet einen schnelleren Prozessor als sein Voränger, jedoch kaum Neuerungen.
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.