WhatsApp zeigt euch bald Werbung

Gab’s schon6
WhatsApp zeigt bald Werbung an – aber ihr solltet deshalb keine Träne vergießen
WhatsApp zeigt bald Werbung an – aber ihr solltet deshalb keine Träne vergießen(© 2017 CURVED)

Facebook will mit WhatsApp offenbar Geld verdienen – und hat nun wohl eine Möglichkeit dafür gefunden. In absehbarer Zeit soll euch der Messenger Werbung anzeigen, mit diesem Schritt war spätestens seit Anfang Mai zu rechnen. Die Anzeigen sollen aber nur unter einem speziellen Reiter auftauchen. Zudem können die ersten Unternehmen nun anscheinend schon Nutzer über die App kontaktieren.

Die gute Nachricht zuerst: Offenbar werdet ihr keine Werbung in WhatsApp zwischen oder innerhalb eurer Konversationen sehen, wie 9to5Mac unter Berufung auf Wall Street Journal berichtet. Es sei für Unternehmen allerdings bald möglich, Werbung zu schalten, die dann unter dem Reiter "Status" erscheint. Anscheinend soll das Ganze im Jahr 2019 starten.

Chatten mit Unternehmen

Den WhatsApp-Status sollen mittlerweile knapp 450 Millionen Menschen nutzen – für Unternehmen könnte es sich also sehr lohnen, wenn sie hier Werbung schalten. Zum Vergleich: Instagram Stories nutzen anscheinend "nur" 400 Millionen Personen, hier werden allerdings wohl schon Werbeanzeigen angezeigt.

Über die Werbung sollen Nutzer offenbar darauf aufmerksam gemacht werden, dass sie über WhatsApp nun mit Unternehmen kommunizieren können. Das Feature macht es künftig möglich, etwa von Netflix Informationen zu Filmen und Serien zu erhalten. Zudem können Fluggesellschaften über die Funktion des Messengers beispielsweise Informationen über Flugverspätungen teilen. Andere Firmen könnten über WhatsApp wiederum schnelle Hilfe via Chat bei Problemen mit ihren Produkten leisten.

Einem Blog-Eintrag von WhatsApp zufolge könnt ihr über den Messenger ab sofort mit Unternehmen in Kontakt treten. Wenn ihr das nicht wollt oder ungefragt eine Nachricht erhaltet, könnt ihr den Absender jederzeit blockieren – das haben die Entwickler bereits Ende August 2017 versprochen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12: Warum ihr das Geld erst im Okto­ber braucht
Michael Keller
Her damit6Auch das iPhone Xr (Bild) war erst eine Weile nach der Vorstellung verfügbar
Dann soll das iPhone 12 erscheinen: Angeblich geht Apple einen ähnlichen Weg wie bei iPhone X und Xr – manche Modelle kommen erst etwas später heraus.
Galaxy Note 20: Das lang­samste Flagg­schiff der zwei­ten Jahres­hälfte?
Michael Keller
Nicht meins7Auch im Galaxy Note 10 (Bild) kommen je nach Region verschiedene Chipsätze zum Einsatz
Wie schnell ist das Galaxy Note 20? Angeblich benutzt Samsung für das Top-Smartphone den gleichen Chipsatz wie für das Galaxy S20.
Steckt im iPhone 12 ein schwä­che­rer Akku als im iPhone 11?
Michael Keller
Nicht meins8Hat der Nachfolger des iPhone 11 Pro (Bild) einen schwächeren Akku?
Der Release-Termin des iPhone 12 nähert sich: Nun sind angeblich Informationen zu den Akkus der verschiedenen Modelle aufgetaucht.