Wie Snapchat: Instagram ermöglicht nun das Hinzufügen von Freunden via Code

Instagram hat mal wieder ein neues Feature erhalten
Instagram hat mal wieder ein neues Feature erhalten(© 2017 CURVED)

Freunde bei Instagram hinzufügen ist nun noch einfacher. Der Dienst hat sich mal wieder von Snapchat inspirieren lassen und die sogenannten Nametags eingeführt. Dabei handelt es sich um eine Art virtuelle Visitenkarte.

Über euer Nametag können euch andere Instagram-Nutzer einfach hinzufügen – und umgekehrt. Um jemanden zu adden, visiert ihr den auf dem Nametag vermerkten Code mit eurer Smartphone-Kamera an und haltet dann den Bildschirm gedrückt. Dann könnt ihr euch entscheiden, ob ihr eurem Gegenüber sofort folgen oder erst einmal dessen Profil aufrufen wollt. Alternativ lassen sich Nametags auch über Messenger wie WhatsApp oder soziale Netzwerke wie Facebook teilen.

Personalisierung mit Stickern und Selfies

Jedes Nametag ist einzigartig und mit einem bestimmten Instagram-Account verknüpft. Zuerst einmal müsst ihr es aber einrichten. Dafür begebt ihr euch in euer Profil und tippt dann auf den Button mit den drei waagerechten Linien. Nun bekommt ihr ein Nametag zugeordnet, auf dem euer Nutzername vermerkt ist.

Anschließend könnt ihr eure virtuelle Visitenkarte noch etwas aufpeppen. Zum Beispiel, indem ihr die Farbe des Hintergrunds ändert oder den Nametag mit einem Emoji-Muster überzieht. Darüber hinaus könnt ihr auch ein mit Stickern verziertes Selfie von euch einfügen.

Das neue Feature ist ab sofort für die iOS- und die Android-Version von Instagram verfügbar. Ein Update der App ist anscheinend nicht notwendig. Offenbar ist der Rollout also serverseitig erfolgt. Snapchat bietet ein entsprechendes Feature übrigens bereits seit mehreren Jahren: Dort adden sich Nutzer gegenseitig über sogenannte Snapcodes.

Weitere Artikel zum Thema
So könnte sich bei Insta­gram die Navi­ga­tion ändern
Michael Keller
Instagram könnte die Bedienung auf dem Smartphone verändern
Instagram testet eine neue Navigation: In Zukunft könnte die Smartphone-App das Wischen durch Tippen ersetzen.
Insta­gram Stories könn­ten bald auch längere Videos unter­stüt­zen
Francis Lido
Instagram erlaubt wohl bald längere Videos in Stories
Videos in Instagram Stories dürfen offenbar künftig länger als 15 Sekunden sein. Erste Nutzer sollen schon längere Clips veröffentlichen können.
Insta­gram könnte künf­tig eure Posi­tion an Face­book verra­ten
Michael Keller
Seit 2012 gehört Instagram zu Facebook
Instagram soll eine neue Funktion testen: Demnach könnte die Social-Media-App euren Standort künftig an Facebook weiterleiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.