Apples Musikstreamingdienst könnte Kanye Wests neues Album exklusiv haben

Her damit !5
Das Album "Swish" von Kanye West soll gratis über Apple erscheinen
Das Album "Swish" von Kanye West soll gratis über Apple erscheinen(© 2015 CC: Flickr/rodrigoferrari)

Folgt Kanye West den Spuren von U2? Die Zeichen mehren sich, dass der Rapper sein neues Album "Swish" tatsächlich exklusiv über Apple anbieten wird. Zum Start des neuen Musik-Streaming-Service im Juni soll auch das Album erscheinen – offenbar kostenlos.

Um das Album exklusiv anbieten zu können, habe Apple dem Musiker eine Summe gezahlt, die doppelt so hoch sein soll wie die erwarteten Einnahmen durch Verkäufe, berichtet Cult of Mac. Das Album könnte bereits in der nächsten Woche angekündigt werden – also zeitgleich zu Apples Vorstellung seines neuen Musik-Dienstes auf der WWDC 2015.

"Swish" bereits mehrfach verschoben

Erst vor Kurzem hatte es Gerüchte gegeben, dass Kanye West nach der Abkehr von Jay Zs "Tidal" das Album "Swish" in Kooperation mit Apple herausbringen würde. Der Release des Werks war schon mehrfach verschoben worden – und soll nun schließlich doch stattfinden.

Von der Zusammenarbeit können beide Seiten profitieren: Kanye West hat eine Plattform, um seine Musik unter die Leute zu bringen; und dürfte mit dem Gratis-Angebot von Apple mehr Menschen erreichen als durch klassische Verkäufe von CDs und MP3s. Apple wiederum hat zum Start seines neuen Musik-Dienstes gleich einen namhaften Künstler mit exklusivem Inhalt im Angebot – also eine klassische Win-win-Situation.


Weitere Artikel zum Thema
iPho­nes und Co.: Diese Apple-Neuhei­ten sagt ein Analyst für 2019 voraus
Francis Lido
Die kommenden iPhones werden wohl genauso groß wie die aktuellen Modelle
Neue iPhones, iPads, MacBooks und mehr: Apple hat 2019 offenbar viel vor.
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.