Apples Musikstreamingdienst könnte Kanye Wests neues Album exklusiv haben

Her damit5
Das Album "Swish" von Kanye West soll gratis über Apple erscheinen
Das Album "Swish" von Kanye West soll gratis über Apple erscheinen(© 2015 CC: Flickr/rodrigoferrari)

Folgt Kanye West den Spuren von U2? Die Zeichen mehren sich, dass der Rapper sein neues Album "Swish" tatsächlich exklusiv über Apple anbieten wird. Zum Start des neuen Musik-Streaming-Service im Juni soll auch das Album erscheinen – offenbar kostenlos.

Um das Album exklusiv anbieten zu können, habe Apple dem Musiker eine Summe gezahlt, die doppelt so hoch sein soll wie die erwarteten Einnahmen durch Verkäufe, berichtet Cult of Mac. Das Album könnte bereits in der nächsten Woche angekündigt werden – also zeitgleich zu Apples Vorstellung seines neuen Musik-Dienstes auf der WWDC 2015.

"Swish" bereits mehrfach verschoben

Erst vor Kurzem hatte es Gerüchte gegeben, dass Kanye West nach der Abkehr von Jay Zs "Tidal" das Album "Swish" in Kooperation mit Apple herausbringen würde. Der Release des Werks war schon mehrfach verschoben worden – und soll nun schließlich doch stattfinden.

Von der Zusammenarbeit können beide Seiten profitieren: Kanye West hat eine Plattform, um seine Musik unter die Leute zu bringen; und dürfte mit dem Gratis-Angebot von Apple mehr Menschen erreichen als durch klassische Verkäufe von CDs und MP3s. Apple wiederum hat zum Start seines neuen Musik-Dienstes gleich einen namhaften Künstler mit exklusivem Inhalt im Angebot – also eine klassische Win-win-Situation.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Pro 11 Kamera-Tipps: So schießt ihr Fotos wie ein Profi
Tobias Birzer
Die iPhone 11 Kamera  hat einiges auf dem Kasten.
Beim iPhone 11 Pro hat Apple eine mehr als ordentliche Kamera eingebaut. Wie ihr die am besten nutzt, verraten wir hier.
iPad Pro 2020: Neues Feature verhin­dert pein­li­che Video­kon­fe­renz-Momente
Guido Karsten
Klappt ihr die Schutzhülle eines iPad Pro 2020 zu, soll das Mikrofon automatisch reagieren
Im März 2020 hat Apple das iPad Pro 2020 vorgestellt. Wie nun bekannt wurde, kann sich das Mikrofon des Tablets abschalten, um Fehler zu verhindern.
Apple im Kauf­rausch? AR-Brille und Siri könn­ten von Über­nah­men profi­tie­ren
Guido Karsten
Augmented Reality war schon bei Apples WWDC 2017 ein Thema
Kommt bald Apples AR-Brille? Versteht Siri bald besser unsere Fragen? Zwei Firmenübernahmen, an denen Apple beteiligt sein soll, lassen das vermuten.