Apples Musik-Streaming-Dienst: Neues Kanye West-Album zum Release?

Das neue Album von Kanye West könnte zunächst exklusiv über Apple verfügbar sein
Das neue Album von Kanye West könnte zunächst exklusiv über Apple verfügbar sein(© 2015 CC: Flickr/kennyysun)

Erscheint das neue Album von Kanye West exklusiv bei Apples Musik-Streaming-Dienst? Der Service von Apple, für den noch kein offizieller Name bekannt ist, soll Gerüchten zufolge im Juni veröffentlicht werden – zeitgleich mit dem lange verschobenen Album des Rappers.

Dass Apple einen Deal mit Kanye West für den exklusiven Release abgeschlossen haben könnte, gilt laut AppleInsider als nicht unwahrscheinlich: Somit hätte das kalifornische Unternehmen zum Start seines Dienstes einen populären Musiker sowie exklusive Inhalte im Angebot, und Kanye West nach Tidal eine neue Plattform, um Menschen mit seiner Musik zu erreichen.

Abkehr von Tidal?

Gerüchten zufolge hat Kanye West sich bereits seit einiger Zeit mehr und mehr von dem Musik-Streaming-Dienst Tidal distanziert, der eine direkte Konkurrenz für Apples geplantes Angebot darstellt. Tidal gehört Wests langjährigem Weggefährten Jay Z, mit dem er zahlreiche Songs und sogar ein gemeinsames Album aufnahm, ebenso wie das Management-Unternehmen Roc Nation; und auch mit Roc Nation soll sich Kanye West entzweit haben.

Der Konkurrenzkampf zwischen Tidal und Apple scheint also schon vor dem Start des neuen Service in vollem Gange zu sein. Jay Z trug dazu seinen Teil bei, indem er kürzlich auf einem Konzert einen Song zum Besten gab, der sich unter anderem auch gegen Apple richtete.

Apples Musik-Streaming-Dienst wird voraussichtlich am 8. Juni auf der WWDC vorgestellt und dann Ende desselben Monats gestartet. Der Service wird schätzungsweise etwa 10 Dollar pro Monat kosten; Nutzer können aber vermutlich bis zu drei Monate lang umsonst streamen, um den Dienst zu testen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten4
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Phis­hing per iMes­sage und SMS: Betrü­ger haben es auf Apple IDs abge­se­hen
Guido Karsten1
Nachrichten von unbekannten Kontakten mit Links darin sollten Euch immer nachdenklich stimmen
Messenger-Dienste wie iMessage werden immer wieder von Betrügern zweckentfremdet. In einem neuen Fall haben es Hochstapler auf Apple IDs abgesehen.