Windows 10 mit großem Update? Microsoft testet bereits die Version für 2020

Microsoft testet schon jetzt eine Windows-10-Version für 2020
Microsoft testet schon jetzt eine Windows-10-Version für 2020(© 2018 CURVED)

Microsoft arbeitet offenbar bereits fleißig an einem größeren Windows-10-Update, das erst 2020 erscheinen soll. Dass das Unternehmen eine neue Version seines Betriebssystems so früh testet, ist ungewöhnlich.

Dona Sarkar, die Leiterin von Microsofts Windows-Insider-Programm,  sagte laut The Verge, dass die Tests mehr Zeit in Anspruch nehmen würden als üblich. Grund dafür seien einige der Features, die das Update mitbringen werde. Um welche neuen Funktionen es sich handelt, hat Microsoft bisher nicht enthüllt. Die Teilnehmer am Microsoft-Insider-Programm können aber bereits eine frühe Beta-Version herunterladen. Für alle soll das Windows-10-Update mit dem Codenamen "20H1" dann 2020 erscheinen; in der ersten Jahreshälfte.

Nächstes Update kommt im April

Für April 2019 ist aber erst mal der Rollout der nächsten Aktualisierung geplant, die aktuell die Bezeichnung "19H1" trägt. Deren finale Testversion will Microsoft einen Monat zuvor verfügbar machen. Das "19H1-Update" für Windows 10 wird unter anderem ein neues helles Theme beinhalten. Außerdem hinzu kommen ein neues Snipping-Tool und die Unterstützung für Kaomojis (wie zum Beispiel für: ¯\_(ツ)_/¯). Darüber hinaus wird Microsoft Cortana aus der Windows-Suche herauslösen.

Im Verlauf des Frühjahrs sollen dann die Tests an dem nächsten Update für 2019 ("19H2") beginnen. Wer mehrere Rechner mit Windows-10-Updates ausstatten will, hat es seit Kurzem einfacher: Microsoft hat im Januar 2019 die sogenannte "Übermittlungsoptimierung" eingeführt.

Wenn ihr diese Funktion nutzt, könnt ihr die Daten aus mehreren Quellen beziehen – gegebenenfalls auch lokal über einen Rechner in eurem Netzwerk, auf dem das Update bereits installiert ist. Das soll den Aktualisierungsprozess beschleunigen und die Anzahl der Downloads reduzieren.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5 vs. Xbox Series X: Sony-Konsole lässt Micro­soft kalt
Guido Karsten
Stärker als Sonys PlayStation 5? Die neue Xbox Series X
Die Xbox Series X startet wohl erfolgreicher als ihr Vorgänger. Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer kommentierte nun die Leistungsdaten der PS5.
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.
Xbox Series X: Ein Feature werdet ihr schmerz­lich vermis­sen
Guido Karsten
Zu Beginn soll die Xbox Series X noch eine SPDIF-Schnittstelle geboten haben
Und plötzlich ist es weg: Die neue Xbox Series X hat in den vergangenen Monaten offenbar ein Feature verloren, das sogar die Xbox One S bietet.