Wirbel ums HTC One M9: Sind die geleakten Bilder echt?

Peinlich !59
Ist das HTCs neues Flaggschiff?
Ist das HTCs neues Flaggschiff?(© 2015 Cyberport)

Sieht das HTC One M9 beinahe genauso aus wie sein Vorgänger? Am Wochenende hat der Online-Händler Cyberport eine Produktseite zum kommenden HTC-Flaggschiff online gestellt, auf der neben den vermeintlich finalen Spezifikationen auch zahlreiche Bilder des Smartphones zu sehen waren. Im Netz tobt nun ein kleiner Glaubenskrieg darüber, ob es sich tatsächlich um das neue Top-Modell oder nur einen Platzhalter handelt.

Offiziell präsentieren wird HTC das One M9 kurz vor dem Start des MWC 2015 am 1. März in Barcelona. Je näher dieser Termin rückt, desto heißer brodelt natürlich die Gerüchteküche. Am Wochenende ist sie übergekocht: Die Kollegen von Mobilegeeks hatten im Shopsystem des Online-Händlers Cyberport den kompletten Produkteintrag zum One M9 (inzwischen offline) entdeckt, der sämtliche Spezifikationen des Gerätes listete sowie zahlreiche offiziell anmutende Produkt-Renderings beinhaltete.

Die genannten Spezifikationen auf der offensichtlich verfrüht gelaunchten Produktseite lesen sich derweil wie erwartet: Ein 5 Zoll großes 1080p-Display, ein mit 2 GHz getakteter Snapdragon 810, 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher, erweiterbar per microSD-Karte um bis zu 128 GB. Auf der Rückseite thront eine 20 MP-Kamera im nunmehr quadratischen Design, daneben ein Dual-LED-Blitz. Vorne haben wir es mit 4 MP-Ultrapixeln zu tun. Nach Cyberport-Angaben soll das One M9 9,61 Millimeter dick sein (und damit etwas fülliger als sein Vorgänger) und 157,5 Gramm wiegen. Mit Strom versorgt das One M9 ein 2.900 mAh-Akku.

Bestätigt wurde auch, dass auf dem Gerät bereits Android 5.0 Lollipop läuft und dass es ab Anfang April zu einem UVP von 749 Euro hierzulande in den Handel kommen soll.

Platzhalter, Fake oder schlicht evolutionäres Design?

Nach der Veröffentlichung dieser Bilder war die Enttäuschung in der HTC-Fangemeinde natürlich groß: Kaum nennenswerte Design-Veränderungen zum Vorgänger, weiterhin der schwarze Balken mit dem HTC-Logo am unteren Rand, insgesamt mehr Evolution als Revolution — zumal auch die Hardware keinen allzu großen Sprung weg vom One M8 darstellt. Lediglich die Kamera mutet optisch anders an, und der Powerbutton ist nun seitlich, unterhalb der zweigeteilten Lautstärkewippe statt auf der Oberkante, platziert. Dort finden wir derweil eine lange Plastikleiste, die ein wenig an eine IR-Fernbedienung erinnert.

Ob es nun Enttäuschung und ein schlichter Fall von "Nicht-wahr-haben-wollen" ist, oder berechtige Zweifel zugrunde liegen: In der Folge dieses Leaks gab es zahlreiche Stimmen, die behaupten, dass diese Bilder nicht das finale Design des One M9 zeigen, es sich vielmehr um Platzhalter, eine Marketing-Finte HTCs oder einen Fake handeln könnte. Prominentester Zweifler ist Evan Blass, besser bekannt als @evleaks. Der unterstellte den Mobilegeeks kurz nach Erscheinen ihrer Meldung gar Effekthascherei:

Seiner Meinung nach handelt es sich bei den obigen Renderings also um nicht-finale Bilder.  Der eigentlich "pensionierte" Leaker @evleaks hatte Ende Januar selbst ein Foto des mutmaßlichen One M9 getwittert, das ein optisch ganz anderes Bild vom kommenden Flaggschiff zeichnet. Schwer zu sagen also, ob hier nur verletzter Stolz zum Ausdruck kommt, oder Evan Blass tatsächlich weiß, dass das Smartphone anders aussehen wird.

Auf Twitter und in den Kommentaren unter dem Artikel halten die Mobilegeeks jedenfalls dagegen und schwören Stein und Bein, dass Ihr beziehungsweise Cyberports Leak das finale Design des One M9 darstelle; auch weil ihre Insider-Kontakte zu HTC — ein Teil der Redaktion sitzt in Taiwan — exakt diese Optik bestätigen würden.

... oder ist es das One M8i?

Aber was spricht — außer etwaiger Enttäuschung über den marginalen Design-Sprung eigentlich dagegen, dass wir da oben das One M9 sehen? Tatsächlich ein paar Dinge:

  • Würde HTC wirklich ein neues Flaggschiff launchen, das dem Vorgänger derart ähnlich sieht? Oder könnte das oben abgebildete Gerät, wenn es denn wirklich eines aus dem kommenden Portfolio darstellt, nicht eher ein dem One M8 viel näher verwandtes M8i sein?
  • Wenn das One M9 mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert wird, wieso sind dann noch die alten Softkeys abgebildet? Anhand des teilweise bereits ausgerollten Updates für das One M8 wissen wir, dass diese auch unter HTCs Benutzeroberfläche Sense nunmehr anders aussehen.
  • Es gab Gerüchte, die besagten, das One M9 käme ohne den von vielen als störend empfundenen schwarzen Balken am unteren Displayrand. In den obigen Bildern ist dieser jedoch beinahe unverändert vorhanden.
  • Schaut man sich die Bilder genau an, so fallen ein paar Unstimmigkeiten auf: Der HTC-Schriftzug in besagtem schwarzen Balken ist nicht mittig positioniert, sondern "klebt" ein wenig an der Oberkante — schwer vorstellbar, das HTC das final so designen oder auch nur als offizielles Rendering bringen würde. Weiterhin ist auf einigen der seitlichen Darstellungen des Gerätes der SIM- oder micro-SD-Slot bei der goldenen Variante sehr deutlich zu erkennen, bei der schwarzen kaum noch — das riecht nach Photoshop.

Das sind freilich nur Indizien, die gegen das von Cyberport geleakte Design sprechen. Dennoch kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht die Rede davon sein, dass obige Bilder offiziell sind. Es ist nicht unmöglich, dass das One M9 so aussehen wird, es ist aber ob dieses neuerlichen Leaks keineswegs bestätigt.

Sollten in den nächsten Tagen nicht noch mehr Bilder auftauchen, die das Design bestätigen oder dementieren, dann werden wir wohl erst am 1. März erfahren, wie HTCs 2015er-Flaggschiff wirklich aussieht. CURVED ist natürlich für Euch vor Ort in Barcelona und wird Euch umgehend alle Infos und Bilder zum finalen Look und den Spezifikationen des HTC One M9 liefern.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.2: Apple veröf­fent­licht die fünfte Beta – Release für alle naht
Michael Keller
Her damit !7Mit iOS 10.2 kommen neue Emojis auf iPhone und iPad
Apple hat die Beta 5 von iOS 10.2 für Entwickler und öffentliche Tester zur Verfügung gestellt. Der Release für die Allgemeinheit rückt damit näher.
Xperia XZ & Co: Sony stellt Android Nougat-Update in offi­zi­el­lem Video vor
Guido Karsten
Sony Xperia Nougat YouTube
Xperia XZ und Xperia X Performance erhalten bereits ihre Updates mit Android 7.0 Nougat. Ein offizielles Video zeigt nun, was die neue Version kann.
Galaxy S8: Dual-Kamera vermut­lich nur in der großen Ausfüh­rung
Michael Keller2
Der (kleine) Nachfolger des Galaxy S7 soll ebenfalls eine einfache Kamera erhalten
Das Galaxy S8 soll eine Dual-Kamera erhalten – allerdings könnte Samsung dieses Feature exklusiv in die große Ausführung des Smartphones integrieren.