WWDC 2016: Apple versendet Einladungen mit exaktem Termin der Keynote

Her damit !8
Siri hatte bereits den Starttermin der WWDC 2016 verraten
Siri hatte bereits den Starttermin der WWDC 2016 verraten(© 2016 CURVED)

Spätestens seitdem Siri uns die Antwort verraten hat, wissen wir, wann die WWDC 2016 beginnen wird. Nun hat Apple Einladungen versendet, die laut Tech Insider den genauen Termin der spannenden Keynote enthalten. Was Tim Cook und Co. auf der Entwicklerveranstaltung für Neuigkeiten präsentieren werden, verraten sie allerdings noch nicht.

Am 13. Juni um 10:00 Uhr Ortszeit in San Francisco ist es so weit. Dann eröffnet Apple seine diesjährige WWDC. Entwickler dürfen sich besonders auf die vielen Workshops und anderen Angebote freuen, die bis zum 17. Juni in der Stadt an der Westküste der USA für sie ausgerichtet werden. Den Start der Konferenz markiert aber die große Eröffnungsveranstaltung, bei der bisher meist mehrere interessante Neuerungen vorgestellt wurden.

Neue iMacs und MacBooks?

Als sicher gilt, dass Apple die nächsten großen Updates für seine Betriebssysteme vorstellen wird. Neben einem Ausblick auf iOS 10 und das nächste OS X dürften auch Verbesserungen für watchOS und tvOS vorgestellt werden. Gerüchten zufolge soll Apple im Rahmen der WWDC-Keynote in diesem Jahr auch umfangreiche Änderungen an Apple Music ankündigen und vorstellen.

Was die Hardware betrifft, so dürften sich die Neuigkeiten auf Geräte mit OS X als Betriebssystem beschränken. Das iPhone SE ist schließlich gerade erst erschienen und die Apple Watch 2 soll laut den letzten Gerüchten erst im Herbst erscheinen. Dafür deuten angebliche Leaks aber darauf hin, dass ein neues MacBook Pro mit auffälligen Änderungen naht. Marco hat für Euch einmal zusammengefasst, was Apple auf der WWDC 2016 zeigen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Entwick­ler weist Back­door-Vorwurf von sich
Christoph Groth
WhatsApp besitzt angeblich keine Hintertür, könne in manchen Fällen aber unsicher sein
"Es gibt keine Hintertür in WhatsApp" – das ist die Aussage von Moxie Marlinspike, dem Entwickler hinter der Verschlüsselungstechnik des Messengers.
Apple an TV-Produk­tio­nen inter­es­siert: Jimmy Iovine liefert neuen Hinweis
Guido Karsten
Jimmy Iovine leitet das Musikangebot Apple Music
Erst vor wenigen Tagen hieß es, Apple arbeite an eigenen Serien- und Filmangeboten. Nun heizt Jimmy Iovine die Gerüchte in einem Interview weiter an.
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.