Xbox One: Künftig könnt ihr nahezu alle Bildschirminhalte streamen

Die Xbox One hat ein Update erhalten
Die Xbox One hat ein Update erhalten(© 2018 CURVED)

Streaming, Einkaufen, Avatare: Für die Xbox One stehen einige Neuerungen parat. Ein entsprechendes System-Update rollt Microsoft aktuell aus – zunächst allerdings nur für seine Alpha-Tester.

Künftig bekommt ihr beim Live-Streaming eurer Xbox-Sessions über Mixer noch mehr Freiheiten. Ihr könnt fast alles übertragen, was die Konsole hergibt – auch das Dashboard. Dies war bisher nicht möglich. Der Stream wurde bisher stattdessen pausiert, sobald ihr zum Beispiel in euren Einstellungen unterwegs wart oder zwischen verschiedenen Spielen gewechselt habt.

Store bekommt Wunschliste

Blockiert wird das Feature weiterhin bei Anwendungen, die das HEVC-Format nutzen, darunter Netflix, YouTube und iPlayer, berichtet das Portal Eurogamer über die Version, die für Alpha Tester freigeschaltet wurde. Was der Stream zeigen darf, könnt ihr aber auch individuell einstellen. Das ist insbesondere für Nutzer interessant, die im Stream zum Beispiel sensible Daten wie die E-Mail-Adresse oder Benachrichtigungen nicht preisgeben wollen.

Zudem soll es bald einen Warenkorb geben. Im Store müsst ihr Waren dann nicht mehr direkt kaufen, sondern könnt diese zunächst sammeln. Praktisch: Es gibt wohl auch eine Funktion, mit der ihr jene Produkte zunächst in einer Art Wunschliste speichert und zu einem späteren Zeitpunkt kauft. Microsoft wird mit dem System-Update außerdem neue Avatare einpflegen. Aktuell steht die Aktualisierung wie gesagt noch nicht für alle Besitzer einer Microsoft Xbox One zur Verfügung, das dürfte sich innerhalb des nächsten Monats aber ändern.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Darum könnt ihr wohl bald Xbox-Spiele darauf zocken
Francis Lido
Die neue Xbox-App soll bald auch für iPhones bereitstehen
Xbox-Streaming auf dem iPhone? Dieser Wunschtraum könnte schon bald in Erfüllung gehen.
Xbox Live down: Micro­softs Spiele-Platt­form am Donners­tag-Abend offline
Guido Karsten
UPDATEOhne Xbox Live sind einige Funktionen der Xbox One X nicht nutzbar
Xbox Live ist down. Am 4. Juni ist der Dienst für Microsofts Xbox-Konsolen offline. Offenbar betrifft die Störung nicht nur Nutzer in Deutschland.
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Nicht meins8Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.