Xbox One S: Foto zeigt die kleine Ausgabe der Konsole

So soll die Xbox One S einem Leak zufolge aussehen
So soll die Xbox One S einem Leak zufolge aussehen(© 2016 NeoGAF/wachie)

So könnte das Design der neuen Konsole von Microsoft beschaffen sein: Im Internet ist ein Bild aufgetaucht, das die Xbox One S zeigen soll. Neben dem Aussehen verrät der Leak auch mögliche Specs des schlanken Xbox One-Ablegers. Microsoft könnte das Gerät bereits bei der E3 der Öffentlichkeit vorstellen.

Die Xbox One S wird offenbar dünner ausfallen als der Vorgänger – das legt das Bild nahe, das im Forum NeoGAF aufgetaucht ist. Die geleakte Grafik ist vermutlich für eine Produktseite gedacht, worauf der "Pre-order now"-Button am unteren Ende hindeutet. "Sleeker, slimmer, sharper" ist neben dem Bild der Konsole zu lesen, was übersetzt so viel bedeute wie "Schnittiger, schlanker, schärfer". Insgesamt soll das Gerät 40 Prozent dünner ausfallen als die normale Xbox One.

4K-Ultra-HD-Video

Die Xbox One S soll den Details zur Ausstattung zufolge über eine 2-TB-Festplatte verfügen. Außerdem werden offenbar 4K-Ultra-HD-Videos unterstützt – ein Feature, das wohl auch die PlayStation 4 Neo bieten wird. Weitere Eigenschaften der Microsoft-Konsole seien die Unterstützung von "High Dynamic Range"-Inhalten (HDR), ein stromlinienförmiger Controller und die Möglichkeit, das Gerät auch senkrecht aufzustellen.

Laut Caschys Blog könnte die Xbox One S schon am 14. Juni 2016 auf der "Electronic Entertainment Expo" (E3) vorgestellt werden. Das geleakte Bild deutet darauf hin, dass die Neuauflage der Konsole von Microsoft bereits kurz darauf vorbestellt werden kann. Angeblich soll das Gerät zum Release für 449 Dollar angeboten werden – es wird sich zeigen, ob Microsoft tatsächlich diesen vergleichsweise hohen Preis abrufen wird.

Weitere Artikel zum Thema
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben12
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.