Xbox One verwandelt euer Smartphone bald in eine Nintendo Switch

Supergeil !8
Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus dürften Project xCloud via Xbox One ab Launch unterstützen
Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus dürften Project xCloud via Xbox One ab Launch unterstützen(© 2019 CURVED)

Microsoft hat auf der E3 2019 nicht nur die Xbox Scarlett angekündigt: Es gibt auch gute Nachrichten für Besitzer einer Xbox One: Noch im Jahr 2019 sorgt die Konsole dafür, dass ihr Spiele auf eurem Smartphone zocken könnt. Das soll auch ohne Streaming über das Internet funktionieren.

Es gibt neue Informationen zum Game-Streaming-Service Project xCloud: Die Xbox One wird den Dienst bereits unterstützen. Mit dem Feature wir eure Konsole laut Hersteller zum Spiele-Server. Über euer WLAN könnt ihr dann die Games direkt auf euer Smartphone streamen. Eure Xbox-Spiele könnt ihr in den eigenen vier Wänden dann so flexibel spielen, als hättet ihr eine Nintendo Switch. Ein Abo benötigt ihr dafür offenbar nicht.

Kostenloses Spiele-Streaming

Xbox-Chef Phil Spencer spricht von einem "persönlichen und kostenlosen xCloud-Server". Demnach fallen wohl keine Zusatzkosten für die Nutzung des Dienstes im eigenen Heimnetzwerk an. Das Feature dürfte etwa dann praktisch sein, wenn ihr ein Spiel zocken wollt, der Fernseher aber gerade für andere Dinge benötigt wird. Nur wenn ihr Project xCloud über das Internet nutzen wollt, müsst ihr anscheinend ein Abo abschließen – dessen Preis noch nicht bekannt ist.

Offenbar könnt ihr von der Xbox One nicht nur eure eigenen Spiele streamen, die ihr auf Disc oder im Microsoft Store gekauft habt. Auch alle Titel vom Xbox Game Pass (sofern ihr ein Abo für den Dienst besitzt) stehen euch auf dem Smartphone zur Verfügung. Games, die ihr auf Disc besitzt, müsst ihr aber vermutlich in die Konsole einlegen, ehe ihr sie über WLAN mit Project xCloud ansteuern könnt.

Kooperation mit Samsung

Schon bald geht es los: Im Oktober 2019 soll Project xCloud bereits starten. Allerdings spricht Microsoft von einer Preview-Version. Demnach startet das Feature als Beta und wird wohl nicht direkt für alle Nutzer anwählbar sein. Wie ihr an dem Test teilnehmen könnt, hat das Unternehmen noch nicht verraten.

Noch ist außerdem unklar, auf welchen Geräten ihr mit Project xCloud zum Start Spiele streamen könnt. Mit einem Samsung-Smartphone wie dem Galaxy S10 oder dem Galaxy A50 dürftet ihr allerdings auf der sicheren Seite sein: Es ist bereits bekannt, dass Microsoft und Samsung bei Project xCloud kooperieren. Welche Geräte anderer Hersteller den Dienst noch unterstützen, dürften wir in den kommenden Monaten erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A51 und Co: So deut­lich soll Samsung 2020 die Kame­ras verbes­sern
Lars Wertgen
Die Kamera des Galaxy A50 (Foto) verfügt über eine Triple-Kamera
Samsung frischt 2020 mutmaßlich seine Galaxy-A-Klasse auf. Der Fokus liegt bei Galaxy A51 und Co. angeblich auf neuen Kameras.
Galaxy A50 zerlegt: Ihr soll­tet den Akku nicht selbst tauschen
Christoph Lübben
Supergeil !5Das Samsung Galaxy A50 ist stabil gebaut – aber der Akku sitzt etwas zu fest im Gehäuse
Wie gut ist das Samsung Galaxy A50 verarbeitet? Ein YouTuber hat das Handy zerlegt – und ein Problem bei Akku und Kühlung entdeckt.
Galaxy A50 vs Huawei P30 lite im Vergleich: Das Mittel­klasse-Duell
Martin Haase
Her damit !28Von außen gibt es kaum Unterschiede zwischen dem Samsung Galaxy A50 und dem Huawei P30 lite.
Samsung Galaxy A50 oder Huawei P3 lite? Zwei Mittelklasse-Smartphones, die sich ziemlich ähneln. Doch welches ist letztlich besser?