Xbox One verwandelt euer Smartphone bald in eine Nintendo Switch

Gefällt mir8
Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus dürften Project xCloud via Xbox One ab Launch unterstützen
Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus dürften Project xCloud via Xbox One ab Launch unterstützen(© 2019 CURVED)

Microsoft hat auf der E3 2019 nicht nur die Xbox Scarlett angekündigt: Es gibt auch gute Nachrichten für Besitzer einer Xbox One: Noch im Jahr 2019 sorgt die Konsole dafür, dass ihr Spiele auf eurem Smartphone zocken könnt. Das soll auch ohne Streaming über das Internet funktionieren.

Es gibt neue Informationen zum Game-Streaming-Service Project xCloud: Die Xbox One wird den Dienst bereits unterstützen. Mit dem Feature wir eure Konsole laut Hersteller zum Spiele-Server. Über euer WLAN könnt ihr dann die Games direkt auf euer Smartphone streamen. Eure Xbox-Spiele könnt ihr in den eigenen vier Wänden dann so flexibel spielen, als hättet ihr eine Nintendo Switch. Ein Abo benötigt ihr dafür offenbar nicht.

Kostenloses Spiele-Streaming

Xbox-Chef Phil Spencer spricht von einem "persönlichen und kostenlosen xCloud-Server". Demnach fallen wohl keine Zusatzkosten für die Nutzung des Dienstes im eigenen Heimnetzwerk an. Das Feature dürfte etwa dann praktisch sein, wenn ihr ein Spiel zocken wollt, der Fernseher aber gerade für andere Dinge benötigt wird. Nur wenn ihr Project xCloud über das Internet nutzen wollt, müsst ihr anscheinend ein Abo abschließen – dessen Preis noch nicht bekannt ist.

Offenbar könnt ihr von der Xbox One nicht nur eure eigenen Spiele streamen, die ihr auf Disc oder im Microsoft Store gekauft habt. Auch alle Titel vom Xbox Game Pass (sofern ihr ein Abo für den Dienst besitzt) stehen euch auf dem Smartphone zur Verfügung. Games, die ihr auf Disc besitzt, müsst ihr aber vermutlich in die Konsole einlegen, ehe ihr sie über WLAN mit Project xCloud ansteuern könnt.

Kooperation mit Samsung

Schon bald geht es los: Im Oktober 2019 soll Project xCloud bereits starten. Allerdings spricht Microsoft von einer Preview-Version. Demnach startet das Feature als Beta und wird wohl nicht direkt für alle Nutzer anwählbar sein. Wie ihr an dem Test teilnehmen könnt, hat das Unternehmen noch nicht verraten.

Noch ist außerdem unklar, auf welchen Geräten ihr mit Project xCloud zum Start Spiele streamen könnt. Mit einem Samsung-Smartphone wie dem Galaxy S10 oder dem Galaxy A50 dürftet ihr allerdings auf der sicheren Seite sein: Es ist bereits bekannt, dass Microsoft und Samsung bei Project xCloud kooperieren. Welche Geräte anderer Hersteller den Dienst noch unterstützen, dürften wir in den kommenden Monaten erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A50, Note 10 und Co. erhal­ten Dezem­ber-Sicher­heits­up­date
Francis Lido
Galaxy A50: Ein Griff zum Handy und das Sicherheitsupdate ist installiert
Samsung drückt aufs Gas: Galaxy A50, Note 10(+) und Co. erhalten den Android-Sicherheitspatch für Dezember 2019 noch vor Googles Smartphones.
Samsung Galaxy A50: Vorsicht – Update legt Finger­ab­druck­sen­sor lahm
Francis Lido
Das Galaxy A50 ist eigentlich ein empfehlenswertes Smartphone
Besitzer des Samsung Galaxy A50 müssen aufpassen. Das jüngste Update beschert Probleme mit dem Fingerabdrucksensor.
Galaxy A50-Update: Auch das Mittel­klasse-Modell erhält den Patch
Andreas Marx
Samsung plant das A50 regelmäßig zu updaten.
Das Sicherheitsupdate für das Galaxy A50 ist nun verfügbar. Dabei handelt es s sich jedoch nicht nur um ein reines Sicherheitsupdate.