xCloud: Microsoft zeigt seinen Spiele-Streaming-Dienst in Aktion

So sieht xCloud also in Aktion aus: Microsoft hat seinen neuen Dienst zum ersten Mal öffentlich demonstriert, mit dem Spieler einen Xbox-Titel auf ihr Smartphone streamen können. Der Zeitpunkt ist klug gewählt – noch Mitte März 2019 soll Google einen vergleichbaren Service präsentieren.

Für die Demonstration von xCloud zeigte Microsoft das Spiel "Forza Horizon 4", wie The Verge berichtet. Das Unternehmen streamte den Titel von seinen Datenzentren auf ein Android-Smartphone, das per Bluetooth mit einem Xbox-Controller verbunden war. Wie das in der Praxis aussieht, könnt ihr euch in dem Video über diesem Artikel ansehen.

Kein Ersatz für Xbox und Co.

Wie Microsofts "Gaming Cloud Chief" Kareem Choudhry mitteilt, soll xCloud kein Ersatz für Konsolen wie die Xbox sein. Stattdessen soll der Dienst Spielern mehr Möglichkeiten geben – ähnlich denen, die Fans von Videos oder Musik heutzutage mit diversen Streaming-Diensten bereits zur Verfügung stehen. Der Service ergänze "mehr Wege, um Xbox-Spiele zu spielen".

Es ist sicherlich kein Zufall, dass sich Microsoft entschlossen hat, xCloud genau zu diesem Zeitpunkt zu demonstrieren. Gerade erst hat Google einen Video-Teaser für eine Veranstaltung veröffentlicht, die im Rahmen der Game Developers Conference (GDC) 2019 stattfinden soll. Es wird erwartet, dass Google dort am 19. März ebenfalls einen Streaming-Dienst für Spiele enthüllt – möglicherweise zusammen mit passender Hardware. Gerüchte zu der Microsoft-Konkurrenz gab es unter anderem im Januar 2019.


Weitere Artikel zum Thema
Zoom vs. Skype vs. Teams: Welches Video­kon­fe­renz­sys­tem für wen?
Joerg Geiger
Welches Programm eignet sich am ehesten für private Nutzung?
Videokonferenzsysteme erleben aktuell einen regelrechten Boom. Doch welches ist das Richtige? Zoom, Skype und Teams im Vergleich.
PlaySta­tion 5 vs. Xbox Series X: Sony-Konsole lässt Micro­soft kalt
Guido Karsten
Stärker als Sonys PlayStation 5? Die neue Xbox Series X
Die Xbox Series X startet wohl erfolgreicher als ihr Vorgänger. Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer kommentierte nun die Leistungsdaten der PS5.
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.