Xiaomi Mi Brain: Konkurrenz zu Amazon Echo und Google Home aus China

Zwei Leaks deuten auf den smarten Speaker Xiaomi Mi Brain hin
Zwei Leaks deuten auf den smarten Speaker Xiaomi Mi Brain hin(© 2016 GizChina)

Sieht so das Xiaomi Mi Brain aus? Im Internet sind mehrere Bilder aufgetaucht, die darauf hinweisen, dass auch Xiaomi einen smarten Speaker entwickeln könnte – ähnlich wie Amazon Echo und Google Home.

Das Gadget namens Xiaomi Mi Brain könnte eine Verbindung zu den TV-Boxen des Unternehmens aus China herstellen und einen Smart Home-Hub darstellen, berichtet GizChina. Vorstellbar sei, dass alle Xiaomi-Geräte für Zuhause, die mit dem Internet verbunden werden, über das "Brain" gesteuert werden können – also zum Beispiel auch der smarte Reiskocher und die Waschmaschine von Xiaomi.

Unterstützung von Sprachbefehlen

Die Frage sei, warum Xiaomi einen Smart Hub plane, da alle verfügbaren Geräte bereits über eine einfache Smartphone-App gesteuert werden können. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass Nutzer einen Mi-Account besitzen. Möglich sei, dass es sich beim Mi Brain um einen smarten Speaker handelt, der ähnlich wie Google Home über ein Mikrofon verfügt und Sprachbefehle unterstützt.

Auf diese Weise könnten Nutzer via Xiaomi Mi Brain nicht nur die Geräte im Smart Home steuern, sondern zum Beispiel auch Essen bestellen, Informationen zum Wetter abrufen und Einträge im Kalender tätigen, ohne dafür die Hände zu benötigen. Somit hätte Xiaomi eine echte Konkurrenz zu Amazons Assistentin Alexa und dem Gadget Echo in Planung. GizChina zufolge hätte die Enthüllung im Rahmen der Mi5s-Präsentation stattfinden sollen; da die Vorstellung nicht erfolgt ist, werden wir uns wohl noch etwas gedulden müssen, bis wir Aufschluss über die Smart Home-Pläne des Unternehmens erhalten.

Weitere Artikel zum Thema
Alexa spielt nun auf Wunsch Charts aus verschie­de­nen Jahren ab
Francis Lido
Alexa spielt nun auf Wunsch die Charts auf eurem Amazon Echo ab
Per Alexa-Sprachbefehl könnt ihr euch nun die offiziellen deutschen Charts anhören. Die Auswahl erstreckt sich über 40 Jahre.
6-Jähri­ger lässt Alexa Haus­auf­ga­ben machen – und wird auf Twit­ter gefei­ert
Tina Klostermeier
Weg damit !6Alexa: 5 minus 3! Wie Kinder den digitalen Lifestyle leben, macht ein Sechsjähriger eindrucksvoll vor.
Kids lieben Technik als Spielerei: Nun hat ein genialer Sechsjähriger Alexa aber seine Hausaufgaben aufgetragen – und geht auf Twitter viral.
Diese Alexa-App soll­tet ihr besser nicht instal­lie­ren
Guido Karsten
Die echte Alexa-App für iOS erkennt ihr beispielsweise am Herausgeber
Ausgerechnet zur Weihnachtszeit hat sich in Apples App Store eine gefälschte Alexa-App eingeschlichen. Sonderlich gefährlich ist sie aber wohl nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.