Xiaomi Mi Note Plus: Benchmarks zu drittem Top-Phablet?

Die Ausstattung des Mi Note Plus ist der des Mi Note Pro sehr ähnlich
Die Ausstattung des Mi Note Plus ist der des Mi Note Pro sehr ähnlich(© 2015 GizmoChina)

Hat Xiaomi noch ein weiteres Phablet in der Pipeline? Anscheinend arbeitet das chinesische Unternehmen derzeit am mutmaßlichen Xiaomi Mi Note Plus – von dem bereits Antutu-Benchmarks im Internet aufgetaucht sind.

Demnach wären die unlängst angekündigten Top-Geräte Mi Note und Mi Note Pro nicht die einzigen High-End-Smartphones, die demnächst erscheinen, berichtet GizmoChina. Die Benchmarks geben erste Hinweise auf die Ausstattung des Smartphones – die demzufolge in der ersten Liga mitspielen könnte. So soll das Mi Note Plus beispielsweise einen Prozessor mit acht Kernen erhalten, der von einem Adreno 430-Grafikchip unterstützt wird. Dabei könnte es sich um den neuen Snapdragon 810 der kalifornischen Firma Qualcomm handeln.

Quad-HD-Display und Lollipop

Das Display des Mi Note Plus soll mit 2560 x 1440 Bildpunkten in QHD auflösen. Die Hauptkamera soll die Auflösung von 13 MP bieten, während Android 5.0 Lollipop als Betriebssystem vorinstalliert ist.

Diese Daten zeigen, dass das Mi Note Plus nahezu dieselbe Ausstattung wie das Mi Note Pro erhält. Das wirft die Frage auf, weshalb Xiaomi zwei identische Geräte veröffentlichen sollte. Möglich wäre, dass es sich beim Mi Note Plus lediglich um einen Arbeitstitel für das Mi Note Pro handelt. Alternativ könnte es auch sein, dass das Unternehmen an einem Tablet arbeitet, wobei diese Erklärung laut GSMArena wegen des 16:9-Verhältnisses des Bildschirms unwahrscheinlich ist.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.