Xiaomi Mi VR Play: VR-Headset mit gewagten Designs vorgestellt

Supergeil !13
Leopard oder Camouflage sind nur zwei Design-Varianten von Xiaomi Mi VR Play
Leopard oder Camouflage sind nur zwei Design-Varianten von Xiaomi Mi VR Play(© 2016 Xiaomi)

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat sein erstes VR-Headset für den Betatest freigegeben. Das Gerät trägt den Namen Mi VR Play und kommt in ungewöhnlichen Designs daher: darunter Jeansstoff, Leopardenmuster und van Goghs Sternennacht.

Kurz nach dem ersten Bilder-Leak launcht Xiaomi endlich eine offizielle Homepage zur Virtual-Reality-Brille Mi VR Play: Es handelt sich demnach um ein Einsteigermodell, in das ein Smartphone eingelegt wird – ähnlich wie bei Samsungs Gear VR. In das Head-Mounted Display passen sämtliche Smartphones, deren Bildschirme zwischen 4,7 und 5,7 Zoll messen. Xiaomi will mit dem erschwinglichen Modell eigenen Angaben zufolge den chinesischen Markt erschließen, wo sich die VR-Technologie "noch immer im Anfangsstadium befindet".

Virtual Reality für 15 Cent

Der für Betatester geltende Preis für die Mi VR Play dürfte auch für Aufsehen sorgen: Wie The Verge berichtet, beträgt er umgerechnet lediglich 15 Cent. Allerdings gilt dieses Angebot ausschließlich für die Testphase; der Hersteller macht keine Angaben dazu, wie viele Interessenten daran teilnehmen können.

Xiaomis Mi VR Play wartet mit zwei Besonderheiten auf: Zum einen kann der Smartphone-Schacht mit einem Reißverschluss verschlossen werden und zum anderen können die Anwender zwischen verschiedenen Designs wählen. Insgesamt sechs Varianten sind auf der Produktseite zu sehen: Neben den drei bereits erwähnten stehen noch eine Tarnmuster-Ausführung sowie zwei Modelle mit Blumen-Design zur Auswahl. Gegenüber TechCrunch bestätigte Xiaomi, dass die Brille zukünftig auch außerhalb Chinas erhältlich sein wird. Ein genaues Release-Datum und den Preis nannte das Unternehmen allerdings noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Play­sta­tion Plus: Diese kosten­lo­sen Spiele kommen im Mai
Sony, PS4, Playstation 4
Etwas früher als üblich hat Sony das Lineup für PS Plus bekanntgegeben. Seid Ihr Abonnenten des Services, warten ab dem 2. Mai neue Spiele auf Euch.
So könnte das Galaxy Note 8 mit Infi­nity Display ausse­hen
Michael Keller
Samsung Galaxy Note 8 Konzept
Das Galaxy Note 8 wird dem Galaxy S8 vermutlich sehr ähnlich sehen: Ein Konzeptvideo zeigt nun, wie groß die Ähnlichkeit ausfallen könnte.
Was kostet die Xbox Scor­pio? Ein Online-Händ­ler gibt neuen Hinweis
549 Euro klingen angesichts der Hardware durchaus realistisch als Preis der Xbox Scorpio.
Bloße Spekulation oder Wettbewerbsverzerrung? Ein griechischer Online-Händler hat einen möglichen Preis für die Xbox Scorpio genannt.