Xiaomi Mi5 bekommt laut Benchmark doch ein 5,7-Zoll-Display

Her damit !15
So soll das Xiaomi Mi5 einem früheren Photo-Leak zufolge aussehen
So soll das Xiaomi Mi5 einem früheren Photo-Leak zufolge aussehen(© 2015 Times News)

Das Xiaomi Mi5 soll schon am 24. Februar 2016 vorgestellt werden, wie Xiaomi selbst in einem Weibo-Post kürzlich bestätigte. Doch weitere Details zum Nachfolger des Xiaomi Mi4 bleibt der Hersteller bislang schuldig, auch wenn schon mögliche technische Daten des Smartphones von anderer Seite aufgetaucht sind. Doch die bislang angenommene Displaygröße des Gerätes könnte sich als falsch erwiesen haben, wie ein Benchmark-Ergebnis jetzt nahelegt.

Das Xiaomi Mi5 ist nun in der GFXBench-Datenbank aufgetaucht, wie PhoneArena berichtet. Außer dem eigentlichen Ergebnis listet das Programm auch die technischen Daten des gemessenen Smartphones. Die meisten Specs decken sich dabei mit den bereits bekannten Details zum Xiaomi Mi5. Allein die Angabe zum Display überrascht. Während bislang davon ausgegangen worden war, dass das Xiaomi Mi5 mit einem 5,2-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung ausgestattet sein wird, nennt der GFXBench ein Display mit einer Diagonale von 5,7 Zoll mit gleicher Auflösung. Sollte es sich hier schon um eine fertige Version des Xiaomi Mi5 handeln, könnte es mit einer größeren Anzeige ausgestattet sein als bislang gedacht. Allerdings wäre es laut GFXBench auch möglich, dass Xiaomi absichtlich dafür gesorgt hat, dass dem Benchmark-Programm beim Test falsche Werte übergeben werden.

Foto soll rückseitige Abdeckung zeigen

Außer der größeren 5,7-Zoll-Anzeige soll das gemessene Gerät mit einem Snapdragon 820-Prozessor, 3 GB RAM und Android 6.0 Marshmallow ausgestattet sein. Diese Angaben würden wiederum laut früheren Gerüchten zum Xiaomi Mi5 passen.

In kürzlich aufgetauchten Fotos im Mikrobloggingdienst Weibo, die bereits das Rückteil des Xiaomi Mi5 zeigen sollen, ist außerdem ein weiteres Detail zu erkennen. Demnach könnte sich der Hersteller dazu entschlossen haben, den Dual-Blitz des Kamera-Moduls weiter zur Gehäuseaußenseite hin zu verbauen, während die Kamera selbst ein Stück weiter zur Gehäusemitte wandert. Frühere geleakte Aufnahmen zeigen hingegen noch die Kamera näher an der Außenseite. Welche Bilder echt sind, wird sich wohl erst offenbaren, wenn Xiaomi das Mi5 am 24. Februar der Öffentlichkeit präsentiert.

Mögliches Gehäuseteil des Xiaomi Mi5(© 2016 Weibo)

Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Lenovo Moto G5 und G5 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Her damit !7Das Moto G5 (links) und das Moto G5 Plus (rechts) im Hands-on
Lenovo hat auf dem MWC in Barcelona die neuen Moto-Smartphones G5 und G5 Plus vorgestellt. Unseren Ersteindruck lest Ihr im Hands-on.
Oppo stellt fünf­fa­chen "verlust­freien Zoom" für Smart­pho­nes-Kame­ras vor
1
Her damit !9So möchte Oppo das Platzproblem des Teleobjektivs lösen
Linsen neu verbaut: Auf dem MWC 2017 hat Oppo eine Dual-Kamera präsentiert, die einen "verlustfreien Zoom" mit fünffacher Vergrößerung erlauben soll.