Xiaomi Mi6X: Das ist die mutmaßliche Ausstattung

Das Xiaomi Mi6 bekommt bald einen neuen Ableger
Das Xiaomi Mi6 bekommt bald einen neuen Ableger(© 2017 CURVED)

Das Xiaomi Mi6X kommt offenbar mit einem Mittelklasse-Chipsatz: Im Netz sind nun Details zu der Ausstattung des Smartphones aufgetaucht. Selbst Daten zu der verbauten Kamera werden nun genannt. Das Portal XDA-Developers hat zudem die Xiaomi-Firmware analysiert und ebenso einige Angaben entdeckt.

Aus der Firmware soll hervorgehen, dass in dem Xiaomi Mi6X ein Snapdragon 660 mit einer Taktung von 2,0 GHz verbaut wird; normalerweise taktet der Chipsatz allerdings mit 2,2 GHz. Bei dem Display soll es sich um ein LCD handeln, das laut der Zertifizierungsbehörde TENAA 5,99 Zoll in der Diagonale misst und mit 2160 x 1080 Pixeln in Full HD Plus auflöst.

Drei Versionen, aber kein NFC

Laut TENAA gibt es vom Ableger des Xiaomi Mi6 insgesamt drei Varianten: 4 GB RAM und 32 GB Speicher, 6 GB RAM und 64 GB Speicher sowie 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Ein Slot für eine microSD-Karte und eine Infrarot-Schnittstelle gibt es wohl auch, NFC fehlt dagegen, so die Quelle. Der Akku hat anscheinend eine Kapazität von 2910 mAh.

Die Dualkamera setzt sich offenbar aus den Sensoren Sony IMX486 mit 12 MP und Sony IMX376 mit 20 MP zusammen. Beide Linsen sollen eine Blende von f/1.8 besitzen. Die Frontkamera kommt wohl ebenfalls aus dem Hause Sony (IMX376) und löst mit 20 MP auf. Die Blende liegt hier bei f/2.2. Das Gerät unterstützt angeblich die Aufnahme von 4K-Videos mit 30 fps und verfügt über einen Portrait-Modus. Ein optischer Zoom fehlt anscheinend. Auf dem Xiaomi Mi6X, das wohl am 25. April vorgestellt wird, sei Android 8.1 Oreo vorinstalliert.

Weitere Artikel zum Thema
Das Xiaomi Mi6X ist offi­zi­ell
Lars Wertgen
Supergeil !7Das Smartphone kostet umgerechnet bis zu 259 Euro
In China wurde das Xiaomi Mi6X offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. In Deutschland ist das Smartphone nur importierbar.
So soll das Xiaomi Mi6X ausge­stat­tet sein
Lars Wertgen
Xiaomi ergänzt das Mi6 (Foto) ab dem 25. April 2018 um das Mi6X
Das Event für das Xiaomi Mi6X rückt immer näher und schon jetzt scheint sich eines zu bewahrheiten: Die Chinesen setzen auf einen potenten Prozessor.
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.