Xiaomi Redmi Note 4: Zehnkern-Smartphone ist offiziell

Her damit !69
Das Xiaomi Redmi Note 4 löst in Full-HD auf
Das Xiaomi Redmi Note 4 löst in Full-HD auf(© 2016 Xiaomi)

Xiaomi hat nun das Smartphone Redmi Note 4 offiziell vorgestellt. Obwohl sich das Gerät eher im unteren Preissegment ansiedeln soll, kann sich die verbaute Hardware durchaus sehen lassen.

Das Redmi Note 4 kommt laut Xiaomi Today im Unibody-Design und in zwei Hardware-Varianten. Es besitzt ein 5,5 Zoll-Display mit einer Auflösung in 1920 x 1080. Das günstige Modell für umgerechnet knapp 135 Dollar verfügt über 2GB Arbeitsspeicher und 16 GB an Speicherplatz, während das teurere Modell ungefähr bei 180 Dollar liegt, über 3 GB RAM verfügt und 64 GB als Speicher besitzt. Fotos könnt Ihr wahlweise mit der 13 MP Hauptkamera oder der 5 MP Frontkamera machen.

Deca-Core und Fingerabdrucksensor

Für die Performance kommt ein MediaTek Helio X20 zum Einsatz. Dabei handelt es sich um einen Prozessor mit zehn Kernen und einer Taktung von 2,1 GHz. Um das Xiaomi Redmi Note 4 schnell zu entsperren, hat der Hersteller zudem einen Fingerabdrucksensor auf der Geräterückseite verbaut, den Ihr direkt unter der Kamera findet. Gespeist wird das Hardware-Paket mit einem 4100 mAh-Akku. Zusätzlich unterstützt das Gerät auch Dual-SIM.

Das Xiaomi Redmi Note 4 soll 8,5 mm dünn sein und 175 Gramm wiegen. Welche Android-Version installiert sein soll, ist noch nicht bekannt. Neben den zwei Hardware-Varianten kommt das Smartphone in den Farben Silber, Gold und Dunkelgrau. Ob und wann wir das 10-Kern-Gerät in Deutschland sehen, ist noch nicht bekannt. Der Marktstart in China soll am 26. August erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
So will Ikea künf­tig den Smart-Home-Markt erobern
Michael Keller
Ikea bietet bereits Qi-Ladestationen für Smartphones an
Ikea und das für Smartphones bekannte Unternehmen Xiaomi haben eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll es in erster Linie um Smart Home gehen.
Geschen­ki­deen: Tech­nik für unter 50 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Jan Johannsen
Naja !8Schöne Geschenke müsse nicht viel Geld kosten.
Weihnachten steht vor der Tür: Falls ihr auf der Such nach Geschenken seid, haben wir Ideen aus dem Technik-Bereich, die weniger als 50 Euro kosten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.