Xperia M5: Wasserdichte Mittelklasse mit 21,5-MP-Kamera im Hands-on

Eine Art Hybrid aus Mittelklasse- und High-End-Smartphone: Das Xperia M5 ist in Deutschland bislang noch nicht erhältlich. In einem Hands-on-video des britischen Anbieters Carphone Warehouse wird das Smartphone aber bereits präsentiert.

Laut des Sprechers sei das Xperia M5 aufgrund der erstklassigen Ausstattung den Topmodellen des Herstellers näher als dem Vorgänger Xperia M4 Aqua. So verfügt das M5 zum Beispiel über eine 21,5-MP-Hauptkamera, die der Kamera des Xperia Z5 mit der Auflösung von 23 MP schon sehr nahe kommt. Ein besonderes Feature ist die Frontkamera des M5, die Selfies mit bis zu 13 MP ermöglicht.

Wasserdicht und starker Akku

Auf den Namenszusatz "Aqua" hat Sony beim M5 zwar verzichtet – dennoch ist das Smartphone nach IP68 gegen Schmutz und Wasser geschützt. Der Prozessor mit acht Kernen und der Taktung von 2 GHz soll eine ordentliche Performance gewährleisten und kann auf einen 3 GB großen Arbeitsspeicher zugreifen. Der Akku mit der Kapazität von 2600 mAh ermöglicht eine Betriebszeit von bis zu 2 Tagen am Stück – mit Unterstützung des energiesparenden Stamina-Modus. Das Display misst in der Diagonale 5 Zoll und löst mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auf.

Bereits im August 2015 hatte Sony das Xperia M5 zusammen mit dem Xperia C5 Ultra als "neue Super-Mittelklasse" vorgestellt. Mitte Januar hieß es dann, dass Sony das Smartphone zeitnah auch in Europa veröffentlichen wird. Ein Release-Datum für Deutschland ist allerdings bislang nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Games-Nach­schub: PlaySta­tion 5 schickt die PS4 noch lange nicht in Rente
Francis Lido
Die PS4 soll der PlayStation 5 helfen
Die PS4 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für Sony. Unter anderem soll sie der PlayStation 5 zu einem erfolgreichen Start verhelfen.
PlaySta­tion 5 vs. PS4 Pro: So viel schnel­ler lädt die Next-Gen-Konsole
Francis Lido
Die PlayStation 5 ist offenbar ähnlich flink wie Spider-Man
Wie schlägt sich die PlayStation 5 gegen die PS4 Pro? Was die Ladezeiten angeht, lässt sie das aktuelle Modell deutlich hinter sich.
PlaySta­tion 4 und Xbox One: Kommt eine gemein­same Stre­a­ming-Platt­form?
Christoph Lübben
PlayStation 4 oder Xbox One? Bald könnte diese Frage weniger Gewicht haben
Sony und Microsoft sind nun ein Team: Erwartet uns eine Spiele-Streaming-Plattform für PlayStation 4 und Xbox? Denkbar wäre es zumindest.