Xperia Z5 und Z5 compact: Update schützt nicht nur vor Stagefright-Attacken

Her damit !25
Dank des Updates sollen Kamera und Fingerabdrucksensor des Xperia Z5 compact noch besser arbeiten
Dank des Updates sollen Kamera und Fingerabdrucksensor des Xperia Z5 compact noch besser arbeiten(© 2015 CURVED)

Sonys neue Premium-Smartphones Xperia Z5 und Xperia Z5 compact sind kaum auf dem Markt, da gibt es auch schon ein Software-Update. Wie XperiaBlog berichtet, soll die Aktualisierung, die der japanische Hersteller nun ausrollt, die Stagefright-Sicherheitslücke stopfen.

Die Stagefright-Sicherheitslücke sorgt immer noch für Unruhe und noch längst nicht alle Android-Smartphones sind mit entsprechenden Sicherheitsupdates versorgt worden. Sony arbeitet sich ebenso wie andere Hersteller allmählich durch sein Sortiment und bietet nun einen Patch für seine brandneuen Smartphones Xperia Z5 und Xperia Z5 compact an. Er soll die Stagefright-Sicherheitslücke stopfen, doch ist das Update allein dafür eigentlich etwas groß geraten.

Neue Software verbessert offenbar auch die Kamera

Das System-Update für das Xperia Z5 und das Xperia Z5 compact soll immerhin ganze 281 MB groß sein, was für ein reines Sicherheitsupdate etwas großzügig erscheint. Des Rätsels Lösung ist offenbar, dass Sony die Software mit noch weiteren Verbesserungen gespickt hat.

Nutzer, die das Update bereits auf ihrem Xperia Z5 oder Xperia Z5 compact installiert haben, berichten gegenüber XperiaBlog demzufolge über eine ganze Reihe zusätzlicher Optimierungen. So soll die Kamera beispielsweise noch besser funktionieren, während der Fingerabdrucksensor genauer arbeitet und weniger Fehler macht. Auch werden das Xperia Z5 und das Xperia Z5 compact dank der Aktualisierung während der Verwendung offenbar nicht mehr so warm. Das Update trägt die Build-Nummer 32.0.A.6.152 und soll bereits für alle Varianten der Geräte sowie für das Xperia Z5 Dual in mehreren Regionen bereitstehen.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !10Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.