YotaPhone 3: Neues Dual-Display-Smartphone erscheint im Herbst

Auch das YotaPhone 2 verfügt über ein zweites Display
Auch das YotaPhone 2 verfügt über ein zweites Display(© 2015 CURVED)

Der Marktstart des YotaPhone 3 erfolgt im Herbst 2017 – fast vier Jahre nach dem Start des Vorgängermodells. Engadget wurde offenbar ein Datenblatt mit den vermeintlichen Spezifikationen des neuen YotaPhones zugespielt. Das Design bleibt hingegen weiter ein Geheimnis.

Angeteasert wurde das YotaPhone 3 demnach auf der diesjährigen China-Russia Expo. Mit näheren Informationen rund um das neue Modell hielt sich Yota zurück. Der Hersteller habe allerdings verkündet, dass der Preis zwischen 350 und 450 Dollar liegt und der interne Speicher je nach Ausführung 64 bis 128 Gigabyte beträgt.

Verbesserte Hardware

Engadget will darüber hinaus erfahren haben, dass im Innern des YotaPhone 3 ein Qualcomm Snapdragon 625 verbaut ist, der von 4 GB RAM Arbeitsspeicher unterstützt wird. Auf der Vorderseite soll ein 5,5-Zoll-AMOLED-Display Inhalte in Full-HD (1920 x 1080 Pixel) wiedergeben, während sich auf der Rückseite angeblich ein E-Ink-Bildschirm mit einer Diagonale von 5,2 Zoll befindet, der mit dem kleinen HD-Format (1280 x 720 Pixel) auflöst. Zudem soll das YotaPhone 3 über eine 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 13-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite verfügen. Zu den weiteren geleakten Spezifikationen gehören ein 3.200-mAh-Akku, ein USB-C-Anschluss, ein Fingerabdrucksensor und ein Steckplatz für microSD-Karten.

Das YotaPhone 2 sorgte seinerzeit bereits mit dem zusätzlichen Display für Aufsehen. Fraglich ist, ob die dritte Generation der Smartphone-Reihe nach der langen Wartezeit noch immer seine Zielgruppe finden kann. Yota hatte den Nachfolger mit verbesserter Hardware im Mai 2015 erstmals angekündigt. Ob das YotaPhone 3 auch seinen Weg nach Deutschland finden wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Release ist für den Herbst 2017 angesetzt, ein genaueres Datum ist noch nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
"Star Trek: Disco­very": CBS bestellt zweite Staf­fel
Guido Karsten
Star Trek Discovery startet auf Netflix
Mit "Star Trek: Discovery" gibt es endlich wieder eine neue Serie rund um Föderation, Klingonen und Co. – und die ist offenbar ziemlich beliebt.
Beats vs. Bose vs. B&W: die besten Noise-Cancel­ling-Kopf­hö­rer im Vergleich
Stefanie Enge
Schwarz, Silber, Rot: Noise-Cancelling von Sennheiser, Bose und Beats (v.li.)
Bose Quiet Comfort 35, Sennheiser PXC 550 Wireless, Beats Studio3 Sennheiser oder Bowers & Wilkins PX: Welcher Kopfhörer schirmt am besten ab?
Apple Watch X: Konzept macht die Apple-Uhr rund
Francis Lido2
Die Studie "Apple Watch X" zeigt einige interessante Ansätze
Ein Design-Team hat sich Gedanken über die Zukunft der Apple Watch gemacht. Dabei herausgekommen ist eine Studie, die nun auf YouTube zu sehen ist.