YouTube: Einige Inhalte sollen exklusiv für den Bezahl-Service sein

Weg damit !19
Das kostenpflichtige Angebot von YouTube könnte schon im Oktober verfügbar sein
Das kostenpflichtige Angebot von YouTube könnte schon im Oktober verfügbar sein(© 2015 CURVED)

Sind bald nicht mehr alle Inhalte auf YouTube frei verfügbar? Schon seit geraumer Zeit hält sich das Gerücht, dass Google auch eine kostenpflichtige Version seines Streaming-Dienstes anbieten will. Hieß es bislang, dass diese Variante vor allem werbefrei wird, soll es neuesten Berichten zufolge auch exklusive Inhalte geben.

Demnach würden manche Inhalte bei YouTube ausschließlich gegen Bezahlung zu sehen sein, sodass viele Nutzer diese nicht mehr zu Gesicht bekommen – trotz eingeblendeter Werbung, berichtet Recode unter Berufung auf mit der Sache vertraute Quellen. Damit wolle Google die Nutzer belohnen, die eine monatliche Gebühr für Videos entrichten – und gleichzeitig Anreize schaffen, um das kostenpflichtige Angebot in Anspruch zu nehmen.

Offizielle Ankündigung am 21. Oktober?

Möglich wäre, dass Google die kostenpflichtige Version von YouTube zumindest in Teilen bereits bei einem Event am 21. Oktober 2015 in Los Angeles vorstellt. Wann der Service letztlich starten soll, ist derzeit noch nicht bekannt. Gerüchte hatten besagt, dass der Release schon am 22. Oktober stattfinden soll – also nur einen Tag nach der mutmaßlichen Enthüllung. Möglich sei aber auch, dass der Launch auf den Anfang des Jahres 2016 verschoben wird.

Herausgeber von Inhalten bei YouTube mussten offenbar bereits den erweiterten Nutzungsbedingungen zustimmen, damit ihre Videos auch gegen Bezahlung angeboten werden können. Erst vor Kurzem hat die YouTube-App ein Update erhalten, nach dem Vorschaubilder den Inhalt eines Videos besser wiedergeben sollen – davon dürften langfristig auch die Nutzer der kostenpflichtigen Version profitieren.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge1
Peinlich !18Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Xperia Z3 Plus: Sony veröf­fent­licht Android Nougat-Update
Das Sony Xperia Z3 Plus ist im Juni 2015 auf den Markt gekommen
Sony ist nicht zu bremsen: Nur einen Tag nach dem Rollout für das Xperia Z5 soll das Android Nougat-Update auch für das Xperia Z3 Plus unterwegs sein.