YouTube: Livestreaming per iOS- und Android-App angekündigt

Bald könnt Ihr über die YouTube-App auch in Echtzeit streamen
Bald könnt Ihr über die YouTube-App auch in Echtzeit streamen(© 2015 CURVED Montage)

Die YouTube-App zum Livestreamen nutzen: Schon bald sollt Ihr über Euer Smartphone auch eine Videoaufnahme in Echtzeit übertragen können, wenn Ihr als Betriebssystem iOS oder Android nutzt – und die App installiert habt. Das kündigen die Google-Entwickler auf dem YouTube Creator Blog an.

"Wir bieten Livestreaming über YouTube seit 2011 an, bevor es cool wurde", schreiben die Entwickler auf dem Blog. Anschließend werden Beispiele für erfolgreiche Livestreams aufgezählt: So hätte zum Beispiel "ein Sechstel des Internets" im Jahr 2012 live verfolgt, wie der Extremsportler Felix Baumgartner aus der Stratosphäre den zu dem Zeitpunkt höchsten Fallschirmsprung absolvierte. Und im Jahr 2016 hätten mehr als 21 Millionen Menschen zugeschaltet, um sich den 360-Grad-Livestream vom Coachella-Festival anzusehen.

"Schneller und verlässlicher"

Nun soll das Livestreaming-Feature auch in die App für Smartphones eingebunden werden, um die Funktion noch weiter zu verbreiten. Hierbei sollen Euch alle bekannten Features zur Verfügung stehen: So könnten auch Streams über die Suche oder Playlists gefunden und vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden. Alles, was Ihr tun müsst, ist den roten Aufnahmeknopf zu drücken und ein Foto als Vorschaubild auszuwählen oder aufzunehmen.

Da das Livestreaming über die App die unvergleichliche Infrastruktur von YouTube nutze, sei es "schneller und verlässlicher als alles andere dort draußen". Mit dieser Aussage erlauben sich die Entwickler einen deutlichen Seitenhieb in Richtung der Konkurrenz – die vor allem aus Periscope bestehen dürfte. Erst unlängst hat Twitter seine Livestreaming-Tochter per Button direkt in die eigene App eingebunden.


Weitere Artikel zum Thema
Android 11 macht YouTube kaputt
CURVED Redaktion
Smart10Die neueste Android-Version bereitet YouTube teilweise Probleme
Das Update auf Android 11 hat für einige Nutzer unangenehme Folgen: YouTube und Spiele funktionieren nicht mehr richtig.
iPhone 11: Apple stre­amt Keynote erst­mals über YouTube
Christoph Lübben
Die Apple-Keynote hat es 2019 auf YouTube geschafft
Offen für alle: Apple streamt seine Keynote erstmals über eine große Video-Plattform – die auf den unterschiedlichsten Geräten verfügbar ist.
Galaxy Watch Active 2: Samsung bringt YouTube an euer Hand­ge­lenk
Christoph Lübben
Smart16Auf dem kreisrunden Display der Galaxy Watch Active 2 könnt ihr euch nicht nur die Uhrzeit anzeigen lassen
Muss Samsung die Galaxy Watch Active 2 in "Binge-Watching Active" umbenennen? Die Smartwatch verfügt über eine YouTube-App und kann Videos abspielen.