YouTube Music für Android: Nun könnt ihr die Audioqualität einstellen

YouTube Music bietet euch nun offenbar mehr Qualität
YouTube Music bietet euch nun offenbar mehr Qualität(© 2018 YouTube)

Bislang fehlten YouTube Music noch Einstellungen, die Konkurrenten wie Spotify oder Amazon Music euch schon länger bieten: die Auswahl der Audioqualität. Zumindest für die Android-App des Musik-Streaming-Dienstes hat das Unternehmen das Feature nachgereicht. Angekündigt wurde dies bereits im August 2018.

Ein Update für YouTube Music erlaubt es euch unter Android, die Audioqualität für Streams über mobiles Internet und WLAN einzustellen. Grundsätzlich habt ihr jeweils die Wahl zwischen den drei Optionen "Niedrig", "Normal" und "Hoch", wie 9to5Google berichtet. Es gibt aber auch noch den Punkt "Immer Hoch". Offenbar passt der Dienst normalerweise die Qualität auch an die zur Verfügung stehende Bandbreite an. Mit letztgenannter Option könnt ihr Lieder demnach immer in hoher Qualität hören.

Video-Download ohne Video

YouTube Music bietet wohl ebenfalls neue Einstellungen für den Download von Songs oder Videos. So könnt ihr wählen, ob ihr Lieder in den Qualitätsstufen "Niedrig", "Normal" oder "Hoch" auf euer Smartphone laden möchtet. Praktisch: Bei Videos könnt ihr nicht nur zwischen einer hohen oder niedrigen Auflösung wählen. Auf Wunsch lädt die App nur die Tonspur herunter. So verschwendet ihr keinen Speicherplatz, wenn es euch bei einem Clip nur um dessen Musik geht.

Wenn ihr YouTube Music nutzt und die Audioeinstellungen nun anpasst, solltet ihr eine Sache bedenken: Eine höhere Qualität sorgt auch für einen höheren Datenverbrauch. Ihr solltet die Option "Immer Hoch" also nur dann für Musik-Streaming über das mobile Internet auswählen, wenn ihr entsprechend viel Datenvolumen besitzt. Lieder mit hoher Bitrate belegen zudem mehr Platz auf eurem internen Speicher.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11: Apple stre­amt Keynote erst­mals über YouTube
Christoph Lübben
Die Apple-Keynote hat es 2019 auf YouTube geschafft
Offen für alle: Apple streamt seine Keynote erstmals über eine große Video-Plattform – die auf den unterschiedlichsten Geräten verfügbar ist.
Galaxy Watch Active 2: Samsung bringt YouTube an euer Hand­ge­lenk
Christoph Lübben
Smart8Auf dem kreisrunden Display der Galaxy Watch Active 2 könnt ihr euch nicht nur die Uhrzeit anzeigen lassen
Muss Samsung die Galaxy Watch Active 2 in "Binge-Watching Active" umbenennen? Die Smartwatch verfügt über eine YouTube-App und kann Videos abspielen.
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.