AirPods: Bedienung mit Tipp-Gesten und Siri – so steuert ihr Apples In-Ears

Die neuen AirPods lassen sich "hands-free" bedienen
Die neuen AirPods lassen sich "hands-free" bedienen(© 2019 Apple)

Für iPhone-Besitzer sind die AirPods nach wie vor die besten kabellosen In-Ear-Kopfhörer. Denn sie arbeiten einfach besser mit Apple-Geräten zusammen als sämtliche alternativen True-Wireless-In-Ears. Wir erklären euch, wie die Bedienung der Kopfhörer funktioniert.

  • Die AirPods-Bedienung ist über Siri oder Tipp-Gesten möglich
  • Die "Hey Siri"-Aktivierung funktioniert nur auf den neuen AirPods
  • Die Doppeltipp-Funktion könnt ihr in den Einstellungen anpassen

Eines vorweg: Anfang 2019 ist die zweite Generation der Apple-Kopfhörer erschienen. Wie sich die neuen AirPods von den alten unterscheiden, haben wir in einem anderen Ratgeber für euch zusammengefasst. An dieser Stelle wichtig: Nur das aktuelle Modell unterstützt "Siri hands-free" – also die Aktivierung der Sprachassistentin über das Schlüsselwort "Hey Siri".

AirPods-Bedienung mit Siri

Habt ihr die neuen Apple AirPods, sagt ihr "Hey Siri", um die Sprachassistentin aufzuwecken. Alternativ könnt ihr auch zweimal auf einen der Kopfhörer tippen, um Siri auf euch aufmerksam zu machen. Stattdessen könnt ihr aber auch andere Aktionen für die Geste wählen. Darauf gehen wir weiter unten in diesem Ratgeber ein. Bei der ersten Generation der Kopfhörer ist nur das Doppeltippen möglich – und deswegen auch als Standard voreingestellt.

Anschließend könnt ihr die In-Ears beziehungsweise euer iOS-Gerät über Siri-Sprachbehle steuern. Ist euch etwa die Musik zu leise, ändert ihr das mit "Dreh die Lautstärke auf". Ein Lied überspringen könnt ihr dagegen mit "Springe zum nächsten Titel". "Wie ist der Batterieladestand meiner AirPods?" wiederum informiert euch über die verbleibende Akku-Laufzeit der Kopfhörer. Aber auch alle anderen bekannten Siri-Befehle könnt ihr verwenden.

Beachtet, dass euch Siri natürlich nur zur Verfügung steht, wenn ihr die Bluetooth-Kopfhörer in Kombination mit einem iOS-Gerät verwendet. Habt ihr sie dagegen mit einem Android-Smartphone gekoppelt, könnt ihr die Sprachassistentin nicht nutzen.

Automatische Ohrerkennung

Vieles machen die Apple AirPods von alleine. Habt ihr sie einmal eingerichtet, verbinden sie sich etwa automatisch mit eurem iPhone, wenn ihr sie aus dem Ladecase nehmt. Setzt ihr sie in die Ohren, hört ihr direkt die auf eurem iOS-Gerät aktuell wiedergegebenen Audio-Inhalte. Nehmt ihr beide Stecker wieder heraus, endet die Wiedergabe. Um diese zu pausieren, entfernt ihr nur einen der In-Ears. Steckt ihr ihn innerhalb von 15 Sekunden wieder ins Ohr, läuft der Ton wieder weiter.

AirPods-Bedienung mit Tipp-Gesten

Wer auf Siri verzichten will, kann die In-Ears mit Tipp-Gesten bedienen. Ihr könnt verschiedene Aktionen über ein Doppeltippen am linken oder rechten Hörer auslösen. Zumindest ab der zweiten AirPods-Generation. Bei der ersten Generation könnt ihr damit nur Siri steuern. Bei der neueren Ausführung startet ihr mit der Geste hingegen die Audiowiedergabe oder wechselt zum nächsten Titel.

Anders verhält es sich bei einem eingehenden Anruf: Diesen nehmt ihr mit einem Doppeltippen entgegen – unabhängig von eurem Modell. Anschließend könnt ihr durch erneutes zweimaliges Tippen auflegen oder zu einem anderen Anruf wechseln.

AirPods und Tipp-Gesten einstellen

Ihr könnt auch selbst festlegen, welche Aktion ein Doppeltippen auslösen soll – und zwar für jeden AirPod einzelnen. Begebt euch dazu zunächst in die "Einstellungen" und tippt auf "Bluetooth". Nun sucht ihr die Kopfhörer in der Geräteübersicht und tippt neben dem entsprechenden Eintrag auf das "i"-Symbol. Dies öffnet die AirPods-Einstellungen.

Unter "Auf AirPod Doppeltippen" könnt ihr für den linken und rechten Stecker jeweils eine Aktion auswählen:

  • Siri aktivieren
  • Audioinhalte wiedergeben, pausieren oder beenden
  • Zum nächsten Titel springen
  • Zum vorangegangenen Titel springen

Darüber hinaus könnt ihr in den Einstellungen die "automatische Ohrerkennung" ausschalten. Wenn ihr diese Funktion deaktiviert, reagieren die AirPods nicht mehr wie beschrieben automatisch, wenn ihr sie aufsetzt oder aus euren Ohren nehmt.

Zusammenfassung:

  • Apple AirPods lassen sich entweder über Siri oder über ein Doppeltippen steuern
  • Erst ab der zweiten Generation der In-Ears könnt ihr die Sprachassistentin mit "Hey Siri" aktivieren
  • Bei der ersten Generation weckt ihr Siri mit einem Doppeltippen auf
  • Wie die einzelnen Stecker auf ein Doppeltippen reagieren, legt ihr unter "Einstellungen | Bluetooth" fest
  • Die AirPods registrieren, wenn ihr sie auf- und absetzt
  • Davon abhängig spielen sie Ton automatisch ab oder unterbrechen die Wiedergabe

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 (Pro): Legt Apple AirPods bei?
Francis Lido
Her damit20iPhone und AirPods: Gibt es das eingespielte Duo bald im Bundle?
Apple plant offenbar ein Bundle aus iPhone 12 (Pro) und AirPods. Liegen die In-Ears standardmäßig bei?
AirPods Pro doch vor Weih­nach­ten 2019 liefer­bar?
Francis Lido
Sie hat ihre AirPods Pro schon
Kann Apple die AirPods Pro doch pünktlich zu Weihnachten liefern? Der Hersteller arbeitet offenbar daran.
AirPods Pro koppeln: Mit dem iPhone und Android-Smart­pho­nes
Lars Wertgen
Eure AirPods Pro könnt ihr mit iOS-, aber auch mit Android-Geräten koppeln
Eure AirPods Pro könnt ihr mit einem iPhone, iPad oder Android-Smartphones koppeln. Hier erfahrt ihr, was ihr dafür tun müsst.