Apps mit Touch ID: iOS 8-Apps mit Fingerabdruck-Schutz

Unfassbar !8
Viele Apps gewähren Euch nun Zugang per Fingerabdruck
Viele Apps gewähren Euch nun Zugang per Fingerabdruck(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Mit dem Erscheinen von iOS 8 haben viele Anbieter ihre Apps auf das neue Apple-Betriebssystem ausgerichtet. Vor allem die Touch ID steht dabei im Fokus – die Bestätigung per Fingerabdruckscanner darf nun auch von Drittentwicklern genutzt werden, um Daten und Transaktionen sicherer zu machen. Wir stellen Euch ein paar der für iOS 8 aktualisierten Apps vor und erklären, wie sich die Hersteller die Touch ID für bestimmte Funktionen zunutze machen – ein iPhone 6, iPhone 6 Plus oder iPhone 5s natürlich vorausgesetzt.

Amazon

Amazon(© 2014 AMZN Mobile LLC., iTunes, CURVED Montage)

Online-Shopping wird mit der kostenlosen neuen Amazon-App für iOS 8 noch weiter vereinfacht. So könnt Ihr nun Euren Account über Euren Fingerabdruck freischalten. Damit müsst Ihr Euch kein Passwort mehr merken, sondern könnt per Fingerabdruck das Online-Versandhaus "betreten". Dadurch sind auch Eure Informationen zur Bezahlung per Touch ID geschützt.

Mint

Mint(© 2014 Mint Software Inc., iTunes, CURVED Montage)

Mint ist eine kostenlose App, die Euch eine genaue Übersicht über Eure Finanzen ermöglicht. So könnt Ihr immer sehen, wie viel Ihr wofür ausgegeben habt – und wie viel Geld Euch noch bleibt. Dies wird in übersichtlichen Grafiken dargestellt, für Euer Bankkonto ebenso wie für Eure Kreditkarte. Damit keine dritte Person Zugang zu diesen sensiblen Informationen erhält, könnt Ihr die Anwendung nun so konfigurieren, dass nur Ihr via Touch ID Zugriff erhaltet. Allerdings: Mint ist bisher nur in englischer Sprache erschienen.

Evernote

Evernote(© 2014 Evernote Corporation, iTunes, CURVED Montage)

Die Gratis-App Evernote ist ein praktischer Begleiter, da mit ihr alle Erinnerungen und Notizen festgehalten werden können – schriftlich oder per Sprache. Auch die Suchfunktion von Evernote ist durchdacht, da zum Beispiel sogar Fotos nach Text durchsucht werden können. Von der Touch ID profitieren mit dieser Anwendung allerdings nur Nutzer des kostenpflichtigen Premium-Pakets – diese können ihre Einträge in der neuen Version für iOS 8 über den Fingerabdrucksensor entsperren.

LastPass

LastPass(© 2014 LastPass, iTunes, CURVED Montage)

LastPass ist eine Gratis-App zur Verwaltung von Passwörtern, die Euch die lästige Suche nach den richtigen Zugangscodes ersparen kann. Natürlich ist es auch riskant, alle Passwörter in einer App aufzubewahren – durch die Erweiterung mit Touch ID-Unterstützung wird die Passwort-Suche sicherer und noch schneller. Neben der Unterstützung des Fingerabdrucksensors beinhaltet das Update von LastPass auch eine Erweiterung für Safari: Ab jetzt könnt Ihr mit der App im iOS-Browser Eure Passwörter speichern und direkt eintragen.

1Password

1Password(© 2014 AgileBits, iTunes, CURVED Montage)

1Password ist ein kostenloser Passwort-Manager, der ähnlich wie LastPass aufgebaut ist. Auch diese App hat mit der Veröffentlichung von iOS 8 ein Update erhalten, sodass nun die Touch ID unterstützt wird. Die App bietet Euch einen eigenen Browser, in dem die Passwörter automatisch eingetragen werden. Außer einer Safari-Einbindung ermöglicht 1Password nach dem Update jetzt auch eine Verknüpfung mit häufig genutzten Apps, sodass Ihr bei der Passworteingabe viel Zeit sparen könnt.

Simple

Simple(© 2014 Simple Finance Technology Corp., iTunes, CURVED Montage)

Simple ist eine Gratis-Anwendung, die wie Mint dazu dient, die Einkünfte und Ausgaben im Blick zu behalten. Mit Simple könnt Ihr außerdem Ziele definieren, die Euch beim Sparen helfen sollen. Mit Version 2.1 wird nun auch die Touch ID unterstützt, sodass Eure Finanzdaten sicherer aufgehoben sein sollen. Wie Mint gibt es auch diese App bisher nur auf Englisch.

Day One

Day One(© 2014 Bloom built LLC, iTunes, CURVED Montage)

Day One ist eine Tagebuch-App, mit der Ihr Erlebnisse in Bild und Wort festhalten könnt. Für fleißige Nutzer ist eine zielgenaue Suchfunktion integriert, damit bestimmte Einträge oder Ereignisse wiedergefunden werden können. Außerdem gibt es viele Möglichkeiten, um bestimmte Einträge mit anderen Menschen zu teilen, zum Beispiel über soziale Netzwerke. Niemand möchte, dass die persönlichen Einträge von anderen gelesen werden – mit der Touch ID-Unterstützung sollen die Daten besser gesichert sein als zuvor, quasi wie eine moderne Variante des Tagebuchs mit Vorhängeschloss. Day One ist im Gegensatz zu den anderen hier vorgestellten Apps nicht kostenlos und für den Preis von 4,49 Euro im App Store erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
WhatsApp Status ist da: Was Ihr über die neuen Status­mel­dun­gen wissen müsst
Jan Johannsen2
Weg damit !168WhatsApp Status: Statt Sprüche postet Ihr Bilder.
WhatsApp ist zweite App von Facebook, die das Grundprinzip von Snapchat kopiert. Was WhatsApp Status kann, verraten wir Euch hier.
Apple Watch Series 3 könnte neue Touch­s­creen-Tech­no­lo­gie erhal­ten
Guido Karsten
Frühe Konzeptmodelle zur Apple Watch besaßen häufig noch ein rundes Display
Kommt 2017 schon die Apple Watch Series 3? Laut Gerüchten aus der Zulieferindustrie soll Apple im nächsten Modell ein anderes Touch-Panel einsetzen.