Bestellhotline: 0800-0210021

Galaxy S20 vs. Galaxy S20 FE: Fan Edition im Vergleich zum Flaggschiff

Was macht die Fan Edition anders als das Flaggschiff?
Was macht die Fan Edition anders als das Flaggschiff? (© 2021 CURVED )
profile-picture

25.01.21 von

David Wagner

Mit dem Galaxy S20 FE hat Samsung einen eigenen Konkurrenten zum Galaxy S20 vorgestellt. Aber wie schlägt sich die Fan Edition im direkten Vergleich mit dem Flaggschiff? Wir haben beide Modelle einander gegenübergestellt. Es gibt zwar viele Gemeinsamkeiten, aber auch durchaus relevante Unterschiede.

2020 war, gerade zu Beginn, nicht das beste Jahr für Smartphone-Hersteller. Lieferschwierigkeiten und wenig Nachfrage sorgten für schwache Zahlen, nicht zuletzt auch bei Samsung. Vielleicht ist dies auch der Grund, warum der Konzern im späteren Verlauf des Jahres seine Galaxy-S20-Serie mit dem S20 FE noch einmal aufgefrischt hat. Und obwohl das Gerät deutlich günstiger ist als die anderen Modelle, müsst ihr kaum auf Funktionen verzichten.

Inhaltsverzeichnis

Plastik vs. Glas: So liegen S20 und S20 FE in der Hand

Wenn ihr das Galaxy S20 FE und Galaxy S20 in der Hand haltet, fällt ein Unterschied sofort auf. Das S20 FE ist mit 6,5 Zoll Display-Diagonale deutlich größer als das S20 mit nur 6,2 Zoll. Auch das Gefühl in der Hand ist etwas anders, die hochwertige Glasrückseite des S20 vermisst ihr nämlich beim S20 FE. Hier hat sich Samsung stattdessen für Polycarbonat entschieden. Dies ist leichter, bruchsicherer und vor allem günstiger, fühlt sich aber leider nach billigem Plastik an.

Galaxy S20 FE
Plastik: Die Rückseite wirkt schick, fühlt sich aber nicht so an (© 2020 CURVED )

Neben der Größe ist auch die Auflösung des Bildschirms unterschiedlich. Das S20 FE setzt auf 2400 x 1080 Pixel, beim Galaxy S20 sind es ganze 3200 x 1440 Pixel. Dadurch hat das normale S20 eine deutlich höhere Pixeldichte und ist bei sehr naher Betrachtung noch einmal schärfer. Beide Geräte bieten einen 120-Hertz-Modus, das S20 löst dann allerdings auch höchstens mit Full HD auf.

Galaxy S20 FE 5G mit Snapdragon 865 auch in Europa

Im Inneren sieht es bei den beiden Geräten sehr ähnlich aus, zumindest bei den LTE-Modellen. Hier verbaut Samsung wieder den hauseigenen Exynos 990, der zu den schnellsten Chipsätzen 2020 gehört. Beide Modelle sind mit 128 GB internem Speicher zu haben, in dieser Variante hat das S20 FE aber 2 GB weniger Arbeitsspeicher als das Galaxy S20. Das S20 FE gibt es aber auch mit 256 GB Speicher, hier ist dann auch der RAM mit 8 GB identisch zum S20.

Wenn ihr die 5G-Versionen der beiden Smartphones vergleicht, gibt es einen markanten Unterschied. Denn im S20 FE 5G steckt ein Snapdragon 865, der Konkurrenzchip des Exynos 990 von Qualcomm. Dieser ist nicht nur ein klein wenig schneller, sondern vor allem energieeffizienter. Dafür stehen hier nur 6 GB RAM zur Verfügung, während das Galaxy S20 5G über 8 GB verfügt.

Die Akkukapazität des Galaxy S20 FE beträgt 4500 mAh, beim S20 sind es nur 4000 mAh. Hier nutzt Samsung den zusätzlichen Platz im FE sinnvoll aus. Bei der Ladegeschwindigkeit nehmen sich die beiden Geräte nichts, beide werden über Kabel mit bis zu 25 Watt geladen, drahtlos sind 15 Watt möglich.

Welche Triple-Kamera knipst besser?

Bei der Kamera setzen das Galaxy S20 und S20 FE beide auf eine Triple-Optik. Der vermutlich am meisten genutzte Hauptsensor ist hier identisch mit 12 Megapixeln und einer Blende von f/1.8. Im Ultraweitwinkel-Bereich gibt es dann kleine Unterschiede, da hier zwar die Auflösung bei beiden Modellen 12 MP beträgt, aber der Sensor im Galaxy S20 etwas größer ist. Dadurch sollte das Galaxy S20 bei Landschaftsaufnahmen ein klein wenig im Vorteil sein.

Galaxy S20 FE
Die Triple-Kamera der Fan Edition geht beim Telezoom andere Wege als das S20 (© 2020 CURVED )

Die größte Diskrepanz zwischen den beiden Kameramodulen findet sich bei der Zoom-Linse. Das S20 FE nutzt einen dreifach optischen Zoom mit einer Auflösung von 8 MP, während das S20 die dreifache Vergrößerung durch einen digitalen Zoom mit 64 MP erreicht. Die Aufnahmen des Galaxy S20 sind also etwas detaillierter, aber nur das S20 FE bietet ein echtes Telefoto-Objektiv.

Wenn ihr euch gerne selbst fotografiert, dann bekommt ihr beim Galaxy S20 FE Fotos mit einer Auflösung von 32 MP, beim Galaxy S20 nur 10 MP. Leider kann nur das S20 Videos in 8k aufnehmen, was aber wohl nur für die anspruchsvollsten Regisseure unter euch eine Rolle spielen sollte.

Galaxy S20 FE kostet deutlich weniger

Obwohl die Hardware sich in vielen Punkten ähnelt, ist die Preisdifferenz beachtlich. Samsung verlangt für das Galaxy S20 mindestens 876 Euro, während für das S20 FE gerade einmal 633 Euro fällig sind. Zwar ist das S20 schon etwas älter und auch deutlich im Preis gefallen, es kann aber auch im aktuellen Preisvergleich nicht mithalten. 644 Euro ist Stand Dezember 2020 der Marktpreis des S20, das sind knapp 150 Euro mehr als beim S20 FE zur gleichen Zeit.

Fazit

Die Entscheidung zwischen Galaxy S20 und S20 FE ist aufgrund der vielen Gemeinsamkeiten schwierig. Samsung hat mit dem FE-Modell ein Gerät herausgebracht, welches viele Stärken der teureren Modelle erbt und damit ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten kann. Zudem ist gerade der Snapdragon 865 in der 5G-Variante ein echter Kaufgrund.

Hinwegsehen müsst ihr beim S20 FE nur über die etwas niedrigere Auflösung und Pixeldichte sowie die Rückseite aus billigem Plastik. Wir würden raten: Packt das Gerät in eine schicke Hülle und freut euch darüber, ordentlich Geld gespart zu haben. Der höhere Preis des Galaxy S20 wird durch die nur marginalen Verbesserungen in unseren Augen nicht gerechtfertigt.

Galaxy S20 FE Rot Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S20 FE
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
45,49 €
37,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Galaxy A52 Blau Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy A52
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
21,99 €
19,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema