Galaxy S6 startet nach Update immer wieder neu? Das könnt Ihr tun

UPDATEPeinlich !41
Das Samsung Galaxy S6 wird mit Android Lollipop ausgeliefert
Das Samsung Galaxy S6 wird mit Android Lollipop ausgeliefert(© 2015 CURVED)

Das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge sollten nach einem erfolgten Android-Update eigentlich besser funktionieren und mehr Features bieten. Doch zuweilen beobachten Nutzer, dass ihr Gerät sich nach dem Einspielen in einer Neustart-Endlosschleife befindet.

Weil sich das Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge sofort nach dem Hochfahren wieder ausschaltet, könnt Ihr nicht einmal über die Einstellungen Veränderungen vornehmen, um das Problem zu beheben. Dennoch gibt es einige Maßnahmen, die Ihr ergreifen könnt, um Euch aus der Endlosschleife zu befreien.

Das Galaxy S6 im Safe Mode starten

Wer sein Smartphone schon länger in Gebrauch hat, hat vielleicht schon die eine oder andere App installiert, die sich beim Systemstart in Teilen oder ganz lädt und selbstständig ausführt. Während diese Anwendung unter dem älteren Betriebssystem womöglich reibungslos ihren Dienst verrichtet hat, führt der Start nach dem Update des Galaxy S6 womöglich zum Absturz – womit das Gerät in einer Neustart-Endlosschleife festhängt.

Doch es gibt eine Möglichkeit, um das Laden von Erweiterungen und Startobjekten beim Hochfahren des Samsung-Smartphones zu verhindern – indem Ihr es im abgesicherten Modus startet. Dazu schaltet Ihr Euer Galaxy S6 zunächst komplett aus. Dann schaltet es wieder an, haltet dabei aber die Leiser-Taste so lange gedrückt, bis die PIN-Eingabemaske erscheint. Dort könnt Ihr nun auf den Button "Sicherer Modus" tippen, woraufhin das Smartphone im Safe Mode startet. Nach dem Bootvorgang könnt Ihr dann Apps deinstallieren und prüfen, welche davon den Absturz verursacht hat. Fangt mit den Programmen an, die Ihr erst kürzlich aufgespielt habt.

Smartphone an das Netzteil anschließen

Selbst wenn der Akku des Galaxy S6 vor dem Update den Systemanzeigen zufolge genügend gefüllt war, könnte eine defekte Stromquelle Ursache für einen wiederholten Neustart sein. Ein kaputter Akku wird womöglich als aufgeladen angezeigt, kann aber kaum noch Energie enthalten. Es reicht vielleicht gerade noch halbwegs zum Hochfahren, aber danach schaltet sich das Gerät mangels Energie einfach ab.

Verbindet deshalb das Galaxy S6 beim erneuten Starten mit dem Netzteil, um die Stromversorgung zu sichern. Sollte das Smartphone jetzt problemlos hochfahren, könnte ein fehlerhafter Akku die Ursache für die vorherige Neustart-Schleife sein. In diesem Fall solltet Ihr diesen von einem Fachmann wechseln lassen.

Cache leeren via Recovery-Modus

Das Samsung Galaxy S6 legt verschiedene Systemdateien in einem gesonderten Speicherbereich ab – dem sogenannten Cache. Auch wenn unter dem alten System noch alles funktionierte, könnten diese Dateien nach der Aktualisierung Probleme verursachen. Wenn Ihr also etwa gerade Android Nougat installiert habt, solltet Ihr dem Cache einen frischen Start geben.

Zum Entleeren des Cache-Speichers schaltet Ihr zunächst das Smartphone komplett aus. Nun müsst Ihr über eine Tastenkombination den Recovery-Modus starten. Haltet folgende Tasten gedrückt: die Einschalttaste, den Lauter-Knopf und den Homebutton. Wenn das Galaxy S6 kurz vibriert, müsst Ihr die Einschalttaste loslassen, aber die anderen noch gedrückt halten, bis ein Menü erscheint. Wählt mit dem Lautstärke-Button den Eintrag "Wipe Cache Partition" aus und bestätigt mit der Einschalttaste. Danach könnt Ihr das System über den Menüpunkt "Reboot System now" mit anschließendem Druck der Einschalttaste neu starten.

Gerät auf Werkeinstellungen zurücksetzen

Euer Neustart-Problem könnte auch das Zurücksetzen auf den Werkszustand beheben. Diese Methode löscht zwar alle Daten von Eurem Galaxy S6, und sollte daher Eure letzte Möglichkeit sein,um das Gerät wieder zum Laufen zu bringen, wenn alles andere versagt. Schaltet hierzu das Smartphone wieder aus und startet es mit gedrückter Einschalttaste, Lauter-Taste und Homebutton. Erst wenn das Smartphone kurz vibriert, könnt Ihr die Einschalttaste loslassen.

Nun sollte wieder das bereits bekannte Menü erscheinen, durch das Ihr Euch mit der Lautstärkewippe navigiert. Wählt hier nun den Punkt "wipe data/factory reset" aus und bestätigt mit der Einschalttaste. Auf die Nachfrage wählt Ihr den Punkt "YES -- delete all user data" und bestätigt erneut mit der Einschalttaste. Danach werden alle Daten gelöscht und das System erneut gestartet, was einige Minuten in Anspruch nimmt.

Backup aufspielen

Wenn Ihr das Smartphone auf Werkszustand zurücksetzt, könnt Ihr auch versuchen, ein Backup Eurer Daten wieder auf das Galaxy S6 zu kopieren, damit Ihr nicht alle Einstellungen neu festlegen müsst – sofern Ihr ein Backup angelegt habt. Vielleicht gelingt das Ganze, ohne dass es erneut zu den Neustarts kommt. Wie der Vorgang genau funktioniert, haben wir für Euch ausführlich in einem anderen Ratgeber beschrieben. Mittlerweile geht das nämlich nicht mehr über das Programm "Kies". Das entsprechende Nachfolger-Tool nennt sich "Samsung Switch".

Zusammenfassung

  • Nach einem Update kann es vorkommen, dass Euer Galaxy S6 ständig neu startet
  • Durch Gedrückthalten der Leiser-Taste beim Neustart verhindert Ihr die Ausführung von Apps, welche die Systemstabilität gefährden könnten
  • Im abgesicherten Modus habt Ihr dann die Möglichkeit, Programme zu entfernen, die zur Neustart-Schleife führen könnten
  • Durch den Anschluss des Netzteils könnt Ihr prüfen, ob ein defekter Akku die Ursache für die ständigen Neustarts ist
  • Durch Drücken der Einschalttaste, dem Lauter-Knopf und dem Home-Button startet Ihr den Recovery-Modus, von dem aus Ihr den Cache-Speicher leeren könnt. Das bietet sich nach größeren System-Updates an
  • Im Recovery-Modus könnt Ihr auch das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen auslösen, was allerdings alle Eure Daten löscht
  • Ihr könnt aber auch ein Backup Eurer Daten anlegen, das Galaxy S6 auf Werkszustand zurücksetzen und die Sicherheitskopie dann aufspielen. Womöglich klappt es, ohne dass es wieder zu den Reboots kommt
Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !9Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.
Galaxy S6: Rollout des Sicher­heits­up­da­tes für Dezem­ber gest­ar­tet
Francis Lido1
Galaxy S6: Der Rollout des Sicherheitsupdates für Dezember hat begonnen
Samsung hat damit begonnen, das Sicherheitsupdate von Dezember 2017 für das Galaxy S6 auszurollen. In den ersten Regionen ist es bereits verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.