Galaxy S6 startet nach Update immer wieder neu? Das könnt Ihr tun

Peinlich !32
Das Samsung Galaxy S6 wird mit Android Lollipop ausgeliefert
Das Samsung Galaxy S6 wird mit Android Lollipop ausgeliefert(© 2015 CURVED)

Das Samsung Galaxy S6 sollte nach einem erfolgten Firmware-Update eigentlich besser funktionieren und mehr Features bieten. Doch zuweilen beobachten Nutzer, dass ihr Gerät nach dem Einspielen in einer Neustart-Endlosschleife befindet.

Weil sich das Galaxy S6 sofort nach dem Hochfahren wieder ausschaltet, könnt Ihr nicht einmal über die Einstellungen Veränderungen vornehmen, um womöglich die Systemstabilität zu steigern. Dennoch gibt es einige Maßnahmen, die Ihr ergreifen könnt, um Euch aus der Endlosschleife zu befreien.

Das Galaxy S6 im Safe Mode starten

Wer sein Smartphone schon länger in Gebrauch hat, hat vielleicht schon die eine oder andere App installiert, die sich beim Systemstart in Teilen oder ganz lädt und selbstständig ausführt. Während diese Anwendung unter dem älteren Betriebssystem womöglich reibungslos ihren Dienst verrichtet hat, führt der Start nach dem Update des Galaxy S6 womöglich zum Absturz – womit das Gerät in einer Neustart-Endlosschleife festhängt.

Doch es gibt eine Möglichkeit, um das Laden von Erweiterungen und Startobjekten beim Hochfahren des Samsung-Smartphones zu verhindern – indem Ihr es im sogenannten "Safe Mode" startet. Dazu schaltet Ihr Euer Galaxy S6 zunächst komplett aus. Dann schaltet es wieder an, haltet dabei aber die Leiser-Taste so lange gedrückt, bis die PIN-Eingabemaske erscheint. Dort könnt Ihr nun auf den Button "Sicherer Modus" tippen, woraufhin das Smartphone im Safe Mode startet. Sollte der Start problemlos verlaufen, solltet Ihr zunächst alle zusätzlichen Apps deinstallieren und prüfen, welche den vorherigen Absturz verursacht hat.

Smartphone an das Netzteil anschließen

Selbst wenn der Akku des Galaxy S6 vor dem Update den Systemanzeigen zufolge genügend gefüllt war, könnte eine defekte Stromquelle Ursache für einen wiederholten Neustart sein. Ein kaputter Akku könnte als gefüllt erkannt werden, aber kaum noch Energie enthalten. Es reicht vielleicht gerade noch halbwegs zum Hochfahren, aber danach schaltet sich das Gerät mangels Energie einfach ab.

Verbindet deshalb das Galaxy S6 beim erneuten Starten mit dem Netzteil, um die Stromversorgung zu sichern. Sollte das Smartphone jetzt problemlos hochfahren, könnte ein fehlerhafter Akku die Ursache für die vorherige Neustart-Schleife sein. In diesem Fall solltet Ihr diesen von einem Fachmann wechseln lassen.

Cache leeren

Das Samsung Galaxy S6 legt verschiedene Systemdateien in einem gesonderten Speicherbereich ab – dem sogenannten Cache. Auch wenn unter dem alten System noch alles Funktionierte, könnten diese Dateien nach der Aktualisierung Probleme verursachen.

Zum Entleeren des Cache-Speichers schaltet Ihr zunächst das Smartphone komplett aus. Danach haltet Ihr folgende Tasten gedrückt: die Einschalttaste, den Lauter-Knopf und den Homebutton. Wenn das Galaxy S6 kurz vibriert, könnt Ihr die Einschalttaste loslassen, aber die anderen noch gedrückt halten, bis ein Menü erscheint. Wählt mit dem Lautstärke-Button den Eintrag "Wipe Cache Partition" aus und bestätigt mit der Einschalttaste. Danach könnt Ihr das System über den Menüpunkt "Reboot System now" mit anschließendem Druck der Einschalttaste neu starten.

Gerät auf Werkeinstellungen zurücksetzen

Diese Methode löscht zwar alle Daten von Eurem Galaxy S6, ist aber dennoch eine Möglichkeit, das Gerät wieder zum Laufen zu bringen, wenn alles andere versagt. Schaltet hierzu das Smartphone wieder aus und startet es mit gedrückter Einschalttaste, Lauter-Taste und Homebutton. Erst wenn das Smartphone kurz vibriert, könnt Ihr die Einschalttaste loslassen.

Nun sollte wieder das bereits bekannte Menü erscheinen, durch das Ihr Euch mit der Lautstärkewippe navigiert. Wählt hier nun den Punkt "wipe data/factory reset" aus und bestätigt mit der Einschalttaste. Auf die Nachfrage wählt Ihr den Punkt "YES -- delete all user data" und bestätigt erneut mit der Einschalttaste. Danach werden alle Daten gelöscht und das System erneut gestartet, was einige Minuten in Anspruch nimmt.

Zusammenfassung

  • Nach einem Update kann es vorkommen, dass Euer Galaxy S6 ständig neu startet
  • Durch Gedrückthalten der Leiser-Taste beim Neustart verhindert Ihr die Ausführung von Apps, welche die Systemstabilität gefährden könnten
  • Durch den Anschluss des Netzteils könnt Ihr prüfen, ob ein defekter Akku die Ursache für die ständigen Neustarts ist
  • Durch Drücken der Einschalttaste, dem Lauter-Knopf und dem Home-Button startet Ihr ein Menü, über das Ihr den Cache-Speicher leeren könnt
  • Im gleichen Menü könnt Ihr auch das Rücksetzen auf die Werkseinstellungen auslösen, was allerdings alle Eure Daten löscht

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S7 Edge: Black Pearl-Version offi­zi­ell ange­kün­digt
Michael Keller2
So sieht die Black Pearl-Version des Galaxy S7 Edge aus
Das Galaxy S7 Edge ist schon bald in einer neuen Variante verfügbar: Samsung hat die Farbe "Black Pearl" offiziell angekündigt.
Fossil Q Marshal im Test: Das Model mit dem Mini-Makel
Marco Engelien
Durch den Lichtsensor ist das Display der Fossil Q Marshal leider nicht komplett rund.
Die Fossil Q Founder war der Beweis: Auch die "alte" Uhrenbranche kann tolle Smartwatches bauen. Aber kann auch die Fossil Q Marshal überzeugen?
Blue­tooth 5 kommt: Galaxy S8 könnte neuen Funk­stan­dard bereits unter­stüt­zen
Christoph Groth
Wird der Nachfolger des Galaxy S7 und 7 Edge Bluletooth 5.0 unterstützen?
Vierfache Reichweite und doppelt so schnell: Bluetooth 5 übertrumpft seinen Vorgänger wie erwartet – womöglich auch schon im Galaxy S8.